Diesterweggasse: SP-Wutzlhofer: Ausweitung an Nachmittagsbetreuung wurde bereits beschlossen

Hat Angerer-Koch den letzten Gemeinderat verschlafen?

Wien (OTS/SPW-K) - "Im Rahmen der letzten Gemeinderatssitzung am
26. Februar hat der Wiener Gemeinderat den Bau von sechs neuen Mobilklassen am Schulstandort Volksschule Diesterweggasse in Penzing beschlossen. Das müsste die ÖVP Wien Familiensprecherin wissen, so sie denn anwesend war", wundert sich heute, Sonntag, der Penzinger SPÖ-Gemeinderat Jürgen Wutzlhofer.

"Damit kommen wir dem Wunsch der Schule, der Familien in diesem Gebiet und des Stadtschulrats nach. Die Aufstockung der Mobilklassen ermöglicht den weiteren Ausbau der Nachmittagsbetreuungs-Angebote an diesem Schulstandort und kommt dem gestiegenen Bedarf an Klassenräumen nach." Über eineinhalb Millionen Euro werden in den Bau der Mobilklassen investiert. Dabei handle es sich um einen kompakten Baukörper der mitsamt Sanitäranlagen und Garderobenräumen hervorragend ausgestattet sei, so Wutzlhofer. Der Neubau ersetzt auch bestehende Mobilklassen, die bisher der Nachmittagsbetreuung gedient haben.

Was die Nachmittagsangebote betrifft, sei ein flächendeckendes Angebot an Ganztagsschulen in Wien in naher Zukunft geplant, das -wie in der Volksbefragung ja eindrucksvoll bewiesen wurde - auch vom größten Teil der Wienerinnen und Wiener gewünscht wird. "Schon bisher hat die Stadt Wien eindrucksvoll gezeigt, wie rasch und bedarfsgerecht sie auf den Bedarf an Nachmittagsbetreuungs-Angeboten reagiert, so auch im Falle der Diesterweggasse, wo jetzt eine Ausweitung des Raumangebotes erreicht wurde", so Wutzlhofer, der das Urteil Angerer-Kochs als "triste Situation" zurückweist. Das neue Angebot sei eine positive Entwicklung für die Schülerinnen und Schüler und auch für ihre Eltern.

"Dass sich jetzt aber die selbe Partei, die jahrelang die Ganztagsschulen als Zwangtagsschule diffamiert und sich gegen jede sinnvolle Weiterentwicklung im Schulwesen mit Händen und Füßen gewehrt hat, sich jetzt über eine angeblich mangelhafte Nachmittagsbetreuung beschwert, ist unerhört", betont Wutzlhofer abschließend. (Schluss) lok

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/198

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Rathausklub, Presse
Mag. Louis Kraft
Tel.: (01) 4000-81 943
louis.kraft@spw.at
http://www.rathausklub.spoe.at

Fax: (01) 533 47 27-8192

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10003