Schwarz-Grün wählt WEISS...

Die WEISSE STIMME bewegt Österreich

Wien (OTS) - Heinz Fischer bleibt Bundespräsident. Die Wahl muss dennoch stattfinden. Schwarz und Grün haben keine eigenen Kandidaten. Wozu auch? Österreich braucht keinen neuen Bundespräsidenten, sondern eine grundlegende Systemreform! Weg von der Parteienwirtschaft, hin zu einer direkteren, repräsentativeren Demokratie. Die herrschenden Parteien haben es leider bisher nicht geschafft - wollen es wohl auch in Zukunft nicht schaffen. Weil der Status Quo viel zu bequem ist.

Die Bürger hätten jetzt eine einmalige Chance: Die BP-Wahl ist keine Wahl, weil von vorne herein feststeht, wer gewinnen wird. Also könnten die Wähler ein Signal senden: Wir wollen eine umfassende Systemreform! Eine Diskussion über ein besseres Wahlrecht, bei dem jeder Mandatar einzeln und persönlich gewählt wird. Eine Verwaltungsreform, die jene Milliarden einspart, die ansonsten durch höhere Steuern von den Bürgern bezahlt werden müssen. Eine Reform des Bundesstaates, mit seinen Mehrgleisigkeiten - und mit einem Finanzausgleich, der Ineffizienz und Leistungsverweigerung belohnt.

Die Wähler hätten die Chance, zur Wahl zu gehen und WEISS zu wählen - für ein besseres Österreich!

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/6284

Rückfragen & Kontakt:

Initiative MEHR WAHLRECHT / Tel.: 0664 3245165

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | CHB0001