VP-Anger-Koch: Lange Warteliste für Hortplatz in Wien 14 - freie Plätze erst 2014

Wien braucht endlich Konzept für Nachmittagsbetreuung sowie Schulentwicklungsplan

Wien (OTS) - Um die Nachmittagbetreuung für Wiens Pflichtschulkinder ist es derzeit ausgesprochen schlecht bestellt. Ein Paradebeispiel dafür ist die offene Volksschule Diesterweggasse im 14. Bezirk. Hier wird zwar Nachmittagbetreuung angeboten, einen Platz zu bekommen ist aber zurzeit so gut wie aussichtslos.

"Die Schule in der Diesterweggasse 30 platzt aus allen Nähten und wird jetzt mit Containerklassen, die von der Stadt errichtet werden sollen, erweitert. Für Schülerinnen und Schüler eine ebenso triste Situation wie für das Lehrpersonal. Ähnlich trist ist die Situation, was die Nachmittagbetreuung betrifft. Derzeit sind mehr als 180 Kinder auf der Warteliste für einen Hortplatz in einem der umliegenden Horte. Die nächste Chance auf einen Hortplatz besteht, wenn überhaupt, erst im Jahr 2014. Diese Situation ist unhaltbar. Der zuständige Stadtrat ist aufgefordert, hier endlich tätig zu werden. Es kann nicht sein, dass Kinder ihren Nachmittag in Containern verbringen müssen oder gar keinen Platz erhalten", beklagt ÖVP Wien Familiensprecherin LAbg. Ines Anger-Koch.

Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie bleibe unter diesen Umständen für viele Eltern - in erster Linie sind Frauen betroffen - ein unerfüllter Wunsch. Denn von der Möglichkeit, eine Ganztagesbetreuung für Kinder in Anspruch nehmen zu können, sei man in Wien noch weit entfernt. Eltern müsse derzeit empfohlen werden, sich schon während der Schwangerschaft für einen Hortplatz anzumelden. "Wien braucht endlich ein Konzept für die Nachmittagsbetreuung sowie einen Schulentwicklungsplan. Da man auf Seiten der SPÖ in letzter Zeit ohnehin nur damit beschäftigt ist, ÖVP Ideen zu kopieren, sollte man als nächsten Schritt unsere Forderung nach einem solchen Schulentwicklungsplan Realität werden lassen", appelliert die VP-Familiensprecherin an die Wiener SPÖ Stadtregierung.

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/251

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien
Tel.: T: (+43-1) 4000/81 913, F:(+43-1)4000/99 819 60
presse.klub@oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0002