Brauner, Frauenberger: Wien ist die Stadt der Frauen!

Frauenpolitik und beste Unterhaltung beim ega-Frauenfest

Wien (OTS/SPW-K) - Anlässlich des Internationalen Frauentages und im Gedenken an die kürzlich verstorbene Frauenministerin a.D. Johanna Dohnal luden die Wiener SPÖ Frauen am Samstag zu einem Festtag für alle Frauen ins ega im 6. Bezirk. Unter dem Motto "Frauen leben Wien. Frauen prägen Wien" diskutierten unter anderem die Vorsitzende der Wiener SPÖ Frauen, Vizebürgermeisterin Renate Brauner und Frauenstadträtin Sandra Frauenberger - ganz im Sinne von Johanna Dohnal - zum Thema Partizipation von Frauen. Ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm mit Musik, Kunst und Kabarett sorgte den ganzen Abend für beste Unterhaltung. ****

Eröffnet wurde der Frauentag im ega von den Wiener ArbeitersängerInnen, die das Publikum mit traditionellen Arbeiterliedern einstimmten. Danach wurde es politisch, denn wie die Wiener SPÖ-Frauenvorsitzende, Vizebürgermeisterin Renate Brauner betonte, sei der Frauentag einerseits natürlich immer ein Fest, andererseits aber auch eine "hochpolitische Veranstaltung". Gemeinsam mit Frauenstadträtin Sandra Frauenberger, DI Eva Kail, Expertin für Alltags- und Frauengerechtes Planen sowie Günther Ogris MA, Geschäftsführer des SORA diskutierte die Vizebürgermeisterin über die Partizipationsmöglichkeiten von Frauen in Wien.

"Wir haben viel erreicht, aber wir wollen noch sehr viel mehr erreichen und zwar gemeinsam mit den Frauen in dieser Stadt", bekräftigte Brauner und verwies auf die große Wiener SPÖ Frauenumfrage "Frauen leben Wien. Frauen prägen Wien". Es ist bereits die zweite große Umfrage, mit der die SPÖ Frauen die Wienerinnen dazu anregen wollen, ihre Stadt mitzugestalten. So gingen beispielsweise aus der großen Initiative "Frauen planen ihre Stadt" wichtige Impulse für die Stadtplanung und Stadtpolitik hervor: "Die Ergebnisse sehen wir tagtäglich in Wien. Viele Dinge, die heute für uns selbstverständlich sind, wie etwa die 'FrauenWerkStadt', mehr Licht auf den Straßen, durchsichtige Wartehäuschen und Aufzüge bei den Wiener Linien oder auch der Frauengesundheitstag, sind auf diese Initiative zurückzuführen", erinnerte Brauner. "Wien ist die frauenfreundlichste Stadt Europas. Darauf können wir SPÖ Frauen stolz sein!"

Grundsätzliches Ziel der Wiener Frauenpolitik sei es, dass Frauen in Wien "sicher, selbstbestimmt und unabhängig" leben können, erklärte Frauenberger. Dabei unterstützt Wien die Frauen mit einem österreichweit einzigartigen Netz an Unterstützung, Hilfe und Beratung. Dieses umfassende Angebot wurde nun zusammengefasst im "Wiener Frauenbus", der ab sofort durch die Stadt tourt. "Damit bringen wir die Beratung direkt zu den Frauen", berichtete die Stadträtin. Im Hinblick auf die noch immer auseinanderklaffende Einkommensschere betonte Frauenberger: "Wien ist die Stadt der Frauen, sie prägen diese mit und haben daher auch Anspruch auf Verteilungsgerechtigkeit!" Es sei ein Verteilungskampf, den die Frauen zu führen hätten, so die Frauenstadträtin. "Wir brauchen genug Energie für diesen Kampf und das Frauenfest heute ist eine wunderbare Gelegenheit sich diese Energie zu holen. Hier spürt man echte Frauensolidarität!"

Mit einem lächelnden und einem weinenden Auge präsentiert anschließend an die Podiumsdiskussion die Kabarettistin Dolores Schmidinger, eine Wegbegleiterin von Johanna Dohnal, Auszüge aus ihrem aktuellen Programm "Endlich suchtfrei". Weitere Höhepunkte des Abends waren die Eröffnung der Vernissage "Zeitinseln" von Eva-Maria Indrak und die Auftritte von Vera Böhnisch und Fatima Spar and the Freedom Fries, die mit geballter Frauenpower für beste Stimmung sorgten. Abgerundet wurde das Frauentagsfest zu späterer Stunde mit Elektro-Sounds von DJane Electric Indigo. Die zahlreichen BesucherInnen und prominenten Gäste genossen das abwechslungsreiche Programm und freuten sich über ein gelungenes Fest. (schluss)lk

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/198

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Rathausklub, Presse
Mag. Louis Kraft
Tel.: (01) 4000-81 943
louis.kraft@spw.at
http://www.rathausklub.spoe.at

Fax: (01) 533 47 27-8192

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10001