Mikl-Leitner: Dürfen uns auf dem Erreichten nicht ausruhen!

Müssen Frauen Mut machen

St. Pölten (OTS/NÖI) - Am 8. März 2010 steht die Bühne im Hof im Zeichen des Internationalen Frauentages. Unter der Schirmherrschaft von VP-Landesrätin Mag. Johanna Mikl-Leitner nehmen Expertinnen Frauen- und Menschenrechte in den Fokus. Es diskutieren Dr. Leila Alikarami, Menschenrechtsaktivistin und Mitarbeiterin der Friedensnobelpreisträgerin Shirin Ebadi, Dr. Ursula Plassnik in ihrer Funktion als Sonderbeauftragte für internationale Frauenfragen und Mag. Angelika Kartusch, Expertin für Frauenrechte.

"Es muss uns klar sein, dass wir uns auf dem Erreichten nicht ausruhen dürfen. Auch wenn in den letzten Jahrzehnten vieles für Frauen erreicht wurde, müssen wir aufmerksam bleiben. Denn die Einkommensunterschiede zwischen Frauen und Männern sind heute wieder so groß wie 1980. Frauen in Führungspositionen im obersten Management sind an einer Hand zu zählen und in politischen Funktionen sogar rückläufig", warnt Landesrätin Mikl-Leitner vor einer Entwicklung, die Frauen wieder zurück an den Herd drängt. "Aufholbedarf gibt es gerade in politischen Funktionen und Ämtern. Die kommende Gemeinderatswahl ist eine Chance, mehr Frauen auf Gemeindeebene anzusprechen. Nur 7 Prozent Frauen sind Bürgermeisterinnen in Niederösterreich, obwohl 52 Prozent der Bevölkerung weiblich sind. Wir müssen daher den Frauen Mut machen, dass sie sich auch in politische Funktionen trauen. Dass sie es können, wissen wir", so Mikl-Leitner.

Spannende Fragen und Antworten über Errungenschaften, Herausforderungen und Rückschläge in Bezug auf Gleichberechtigung und Gleichstellung werden erwartet. Durch den Abend führt Chefredakteurin Christiane Teschl, ORF NÖ. Extracello und Linde Prelog sorgen für den künstlerischen Rahmen.

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/167

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: 02742/9020 DW 141
www.vpnoe.at

Volkspartei Niederösterreich
Öffentlichkeitsarbeit

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV0001