Köstinger: Rolle der Frau in der Politik stärken

Kärntner Politikerinnen-Lehrgang will mehr Frauen in die Politik bringen

Velden/Brüssel, 5. März 2010 (OTS) "Eine Vielzahl an Kärntner Betrieben und Unternehmen werden von Frauen erfolgreich geleitet. Frauen arbeiten und engagieren sich in allen gesellschaftlichen Bereichen, ob als Bäuerinnen, Arbeitnehmerinnen oder Angestellte. Oft sind es aber gerade unbezahlte ehrenamtliche Tätigkeiten die von Frauen ausgeführt werden und für das Funktionieren der Gesellschaft von fundamentaler Bedeutung sind, leider aber nicht die geschuldete gesellschaftliche Anerkennungen bekommen", bemängelt Köstinger die Geringschätzung der Rolle der Frau. "Es ist höchste Zeit, dass mehr Frauen politische Führungspositionen einnehmen. Bedenkt man, dass bei einem Bevölkerungsanteil von 53 Prozent, keine einzige Frau der Kärntner Landesregierung angehört, so kann man sich über diese mittelalterlichen Verhältnisse nur wundern", setzt sich die ÖVP-Europaparlamentarierin Elisabeth Köstinger für die Rolle der Frau in der Politik ein. ****

Aus voller Überzeugung engagiert sich daher die einunddreißigjährige Europaabgeordnete zusammen mit den Teilnehmerinnen im Rahmen des Politikerinnen-Lehrgangs 2010. "Es geht mir nicht um eine starre Quotenregelung, sondern um faire und gleiche Chancen für Frauen und Männer. Die Politik muss auch in ihrer personellen Ausgestaltung die Gesellschaft widerspiegeln. Davon sind wir in Kärnten aber weit entfernt", so Köstinger weiter. "Der Lehrgang soll daher Mut machen, das Selbstvertrauen stärken und Schwung geben für einen erfolgreichen Politikeinstieg.", so Köstinger abschließend.

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/165

Rückfragen & Kontakt:

Elisabeth Köstinger MEP, Tel.: +32-2-284-5211
(elisabeth.koestinger@europarl.europa.eu) oder Mag. Andrea Strasser,
EVP Pressedienst, Tel.: +32-473-311175
(andrea.strasser@europarl.europa.eu)

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVP0006