Karner zu NÖ Gemeinde-Wahlen: Jede Stimme für die SPÖ ist Stimme für landesfeindlichen Leitner-Streitkurs

Neunte Niederlage für Leitner in Serie

St. Pölten (OTS/NÖI) - "Jede Stimme für die SPÖ bei den Gemeinde-Wahlen am 14. März ist eine Stimme für den landesfeindlichen Streitkurs unter Leitner. Für die Gemeinden bedeutet das nichts anderes als Streit und Stillstand", betont VP-Landesgeschäftsführer Mag. Gerhard Karner im Rahmen einer Pressekonferenz und verweist auf eine offensive Inseraten- und Plakaten-Kampagne in der heißen Wahlkampfphase, wo noch einmal die Pläne der SP-NÖ für Gemeinde-Zusammenlegungen, das Zusperren von Feuerwehrhäusern oder die Schließung von Bezirksgerichten aufgezeigt werden.

Die neuerlichen Verluste der SP-NÖ bei der Landwirtschaftskammer-und Wirtschaftskammerwahl waren bereits die neunte Niederlage in Serie für den SPÖ-Vorsitzenden Leitner und eine neuerliche Abfuhr für seinen landesfeindlichen Streitkurs. "Wer nur auf das Land und die Gemeinden hinhaut, der braucht sich auch nicht zu wundern, wenn er dafür abgestraft wird. Und wer sogar die eigenen Funktionäre in Zusammenhang mit der eigenen Landesbank belügt, wie geht der erst mit der Bevölkerung um?", so Karner.

Auf der anderen Seite gehen die Kandidatinnen und Kandidaten der Volkspartei mit großem Einsatz und Rückenwind in die letzten neun Tage: "Die letzten beiden Wahlgänge haben nicht nur unsere Einsatzbereitschaft und Mobilisierungs-Stärke gezeigt, sie haben auch bestätigt, wem die Wähler vertrauen und wem sie die Bewältigung der kommenden Herausforderungen zutrauen", so Karner. "Die engagierten Kandidatinnen und Kandidaten der VP-NÖ sind jedenfalls auch bei den Gemeinde-Wahlen wieder bereit, Verantwortung zu übernehmen - so wie die letzten fünf Jahre mit konsequenter Arbeit für die Bürger. Die VP-NÖ hat ein starkes Angebot, mit engagierten Teams aus allen Altersgruppen und Bevölkerungsschichten, und wird sich für eine erfolgreiche Zukunft in den Gemeinden einsetzen", informiert der Landesgeschäftsführer.

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/167

Rückfragen & Kontakt:

Volkspartei Niederösterreich, Öffentlichkeitsarbeit
Mag.(FH) Martin Brandl
Tel.: 02742/9020 DW 141, Mob: 0664/1464897
martin.brandl@vpnoe.at
www.vpnoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV0002