Gerald Matt, Direktor der Kunsthalle Wien zum Tod von Raimund Abraham

Wien (OTS) - "Mit Raimund Abraham verlor Österreich einen visionären Architekten und ich einen lieben Freund. Raimund Abraham war ein Mann der bewies, dass Theorie und Träume und Sensibilität und Tatkraft keinen Gegensatz darstellen. Raimund Abraham war ein aufrechter Demokrat, der aus Protest gegen die Regierungsbeteiligung einer rechtsnationalen Partei, die Konzentrationslager als Arbeitslager bezeichnete und das Wiederbetätigungsgesetz als Einschränkung als Meinungsfreiheit ansieht, seine Staatsbürgerschaft zurücklegte. Es ist eine Schande, dass sich die österreichische Bundesregierung bis jetzt nicht bequemte, Raimund Abraham seine Staatsbürgerschaft wieder zu verleihen." Gerald Matt

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/4198

Rückfragen & Kontakt:

Claudia Bauer, Leitung Presse/Marketing Kunsthalle Wien,
caudia.bauer@kunsthallewien.at, Tel.: 01-521 89-1222

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KHA0001