GPA-djp-Stein: Repräsentanz von Frauen in Führungsetagen von Unternehmen ist beschämend

Ohne gesetzliche Verpflichtung offenbar kein Fortschritt zu erzielen

Wien (OTS) - (GPA-djp) "Die Stagnation der Repräsentanz von Frauen in Führungsgremien von österreichischen Unternehmen in den letzten Jahren, zeigt, dass ohne die gesetzliche Verankerung von Frauenquoten dem Problem nicht beizukommen ist", erklärt die Bundesgeschäftsführerin der Gewerkschaft der Privatangestellten, Druck, Journalismus, Papier (GPA-djp) Dwora Stein anlässlich der heute präsentierten Untersuchung der AK Wien.

Österreich hinkt bei der Repräsentanz von Frauen in Aufsichtsräten und Geschäftsführungen im europäischen Vergleich hinterher und konnte den Anteil auch in den letzten Jahren nicht steigern.
"Man braucht sich angesichts dieser Faktenlage nicht wundern, wenn Österreich bei so vielen Parametern der Gleichstellung der Geschlechter hinterher hinkt. Wenn an den Schalthebeln der wirtschaftlichen Macht Männer derart dominieren, werden offenbar strukturelle Veränderungen, die es Frauen erleichtern, in Führungspositionen vorzudringen, konsequent verhindert. Da freiwillige Selbstverpflichtungen offenbar nichts fruchten, ist die Einführung von verpflichtenden Quoten, wie dies etwa in Norwegen erfolgreich umgesetzt wird, absolut notwendig", so Stein.
"Wenn nun auch die Industriebosse beginnen, die Diskriminierung von Frauen am Arbeitsmarkt zu beklagen, dann wäre die Unterstützung einer Quotenregelung bei der Besetzung von Führungsgremien ein wichtiger und effektiver Schritt in Richtung mehr Chancengleichheit", appelliert Stein an die Führung der Österreichischen Industrie, statt zu reden, in ihrem Wirkungsbereich Taten zu setzen.

Wien, 5. März 2010

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/143

Rückfragen & Kontakt:

GPA-djp Öffentlichkeitsarbeit
Mag. Martin Panholzer
Tel.: 05 0301-21511
Mobil: 05 0301-61511
E-Mail: martin.panholzer@gpa-djp.at
http://www.gpa-djp.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NGB0009