FPÖ-Neubauer: Unterstützungserklärung für EURATOM-Volksbegehren unterzeichnet

Wien (OTS) - Der freiheitliche AKW-Sprecher und Mitglied des parlamentarischen Umwelt-Ausschusses, NAbg. Werner Neubauer, gibt bekannt, dass er heute die Unterstützungserklärung für das EURATOM-Volksbegehren in Linz unterzeichnet hat. "Mit meiner Unterschrift unterstütze ich neben vielen anderen freiheitlichen Mandataren das Zustandekommen des EURATOM-Volksbegehrens der Oö. Anti-Atombewegung", erklärte Neubauer und richtete gleichzeitig seine Aufforderung und Bitte an möglichst viele Bürger, dieses Volksbegehren ebenfalls zu unterzeichnen.

Die FPÖ setzt sich bereits seit geraumer Zeit für einen Ausstieg Österreichs aus EURATOM ein und hat dazu bereits zahlreiche Anträge im Nationalrat eingebracht. "Bisweilen hat die Bundesregierung diese Forderung, die auch von den anderen Oppositionsparteien mitgetragen wird, im Parlament mit Regierungsmehrheit jeweils abgelehnt. Eine Mehrheit der Österreicher will den Ausstieg, knapp 200 Gemeinden haben sich zum Ausstieg aus dem EURATOM-Vertrag bekannt - die Regierung ist daher gefordert, die notwendigen Schritte zu unternehmen", appelliert Neubauer, der auch daran erinnerte, dass ein Ausstieg aus EURATOM, nicht gleichbedeutend, den Ausstieg aus der Europäischen Union bedeute, das würden Gutachten eindeutig untermauern.

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/4468

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
Tel.: 01/ 40 110 - 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at

http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0008