ASFINAG: Größte Verkehrszeichenbrücke in Wien und Umgebung eingehoben

Im Bereich der Shopping City auf der A 2 Süd Autobahn erfolgte die Einhebung in den vergangenen Nachtstunden

Wien (OTS) - Im Zuge der Errichtung der
Verkehrsbeeinflussungsanlage auf der Süd Autobahn zwischen der Anschlussstelle Baden und dem Knoten Inzersdorf wurde von Donnerstag auf Freitag die größte Verkehrszeichenbrücke in Wien und Umgebung eingehoben.

20 Tonnen Stahl, mit einer Breite von rd. 36 Metern wurden gestern Nacht in Fahrtrichtung Graz über die A 2 im Bereich der Shopping City Süd eingehoben. Im Vergleich dazu - eine durchschnittliche Verkehrszeichenbrücke im Zuge der A 2 in Niederösterreich wiegt rund 12 Tonnen und ist rund 22 Meter lang. Die Länge dieses Querschnittes ist notwendig, da in diesem Bereich vier Fahrspuren, ein Pannenstreifen und die 2-spurige Seitenfahrbahn überspannt werden müssen.

Gestartet wurde mit den Arbeiten am Donnerstag, 4.3.2010, um 21:00 Uhr mit Absicherungs- und Vorbereitungsarbeiten. Während der rund 15 Minuten dauernden Verkehrsanhaltung durch die Autobahnpolizei wurde dann die größte Verkehrszeichenbrücke in Wien und Umgebung eingehoben. Abgeschlossen waren die Arbeiten am Freitag, 5.3.2010, gegen 01:00 Uhr früh.

Aufgaben der Verkehrsbeeinflussungsanlage im Zuge der Süd Autobahn

Die bereits seit Juni 2009 im Bau befindliche Anlage wird voraussichtlich im Herbst 2010 in Betrieb gehen. Errichtet werden die insgesamt 48 Verkehrszeichenbrücken auf den Streckenzügen und Rampenbereichen der A 2 Süd Autobahn im Bereich Knoten Inzersdorf bis kurz nach der Anschlussstelle Guntramsdorf in Fahrtrichtung Graz und von Baden bis in den Bereich Knoten Inzersdorf in Fahrtrichtung Wien, auf der A 3 Südost Autobahn im Bereich Anschlussstelle Guntramsdorf bis zur Anschlussstelle Münchendorf in Richtung Wien und auf der A 21 Wiener Außenring Autobahn im Bereich Brunn am Gebirge in Richtung Wien.

Neben der Verkehrszuflussregelung in den genannten stark frequentierten Knotenbereichen zur Harmonisierung des Verkehrs, dient die Anlage dazu, verkehrsbedingte Geschwindigkeitsschaltungen auf der Hauptfahrbahn der A 2 vorzunehmen. Ein weiterer wesentlicher Nutzen der Anlage liegt in der Absicherung von Unfallstellen oder von Baumaßnahmen auf der Strecke. Zusätzlich dazu können mittels Umfelddatenerfassung Rahmenbedingungen wie der Zustand der Fahrbahnoberfläche oder die Niederschlagintensität gemessen werden. Diese Daten fließen dann wiederum in die entsprechenden Verkehrsinformationen mit ein.

Die Verkehrsbeeinflussungsanlage im Zuge der A 2 Süd Autobahn in Niederösterreich dient nicht der Geschwindigkeitsschaltungen im Zuge von IG-Luft.

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/31

Rückfragen & Kontakt:

Alexandra Vucsina-Valla
ASFINAG Autobahn Service Gesellschaft
Pressesprecherin für Wien, NÖ, Bgld
TEL: +43(0)50 108 17825
MOB: +43 664 60108 17825
E-Mail: alexandra.vucsina-valla@asfinag.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ASF0001