BM Schmied zum Tod von Raimund Abraham

Wien (OTS) - "Raimund Abraham war ein Mann von Klarheit. Diese Qualität betraf nicht nur sein architektonisches Werk, sondern auch sein öffentliches Wirken. Er ging keine Kompromisse ein, da er bedingungslos an seinen Prinzipien festhielt. Sein Einfluss lässt sich nicht nur in seinen umgesetzten Werken erkennen, sondern vor allem auch in dem Geist, mit dem er zahlreiche nationale und internationale Architekten beeinflusste. Von all seinen Bauten sticht das österreichische Kulturforum in New York City hervor, das zu einem Aushängeschild einer modernen Kulturnation, für die er stand, wurde. Die internationale Kunstszene verliert durch seinen Tod einen zentralen Vertreter", so Kulturministerin Claudia Schmied.

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/4920

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur
Nikolaus Pelinka, MSc
Tel.: (++43-1) 53 120-5030, 5031

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MUK0001