Grüne Wien/Vana: Frauenbefragung der SPÖ eine Farce

Vana: "Wienerinnen brauchen Handlungen, keine Umfragen"

Wien (OTS) - Kritik an der von der SPÖ Wien gestarteten Frauen-Umfrage kommt von der Stadträtin und Frauensprecherin der Grünen Wien, Monika Vana. "Die neue Frauen-Umfrage der SPÖ Wien ist eine Farce, denn Umfragen zur Lage der Frauen in Wien gibt es ausreichend, wie etwa den Frauenbarometer. Die Ergebnisse des Frauenbarometers wurden von der SPÖ unter den Teppich gekehrt, wie etwa 2006, als 60 Prozent der Frauen angegeben haben, dass sie von ihrem Einkommen nicht leben können. Es braucht jetzt endlich Handlungen und eine aktive Frauenpolitik, keine weitere Selbstbeweihräucherung der Wiener SPÖ", so Vana.

"In der Frauenpolitik gibt es viele ungelöste Problemfelder, die nun endlich angepackt werden müssen", so Vana, die die Stadt Wien auffordert, in Sachen Quote endlich etwas weiterzubringen: "Die Stadt Wien könnte sich selbst zu einer Quotenpolitk verpflichten". Die Grünen Wien fordern weiters, dass öffentliche Gelder nur an Firmen und Organisationen gehen, die aktive Gleichstellung betreiben sowie eine Verwirklichung des längst überfälligen Papamonats in Wien.

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/101

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat, Tel.: (++43-1) 4000 - 81814, presse.wien@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GKR0002