ÖGB-Ruprecht zu IV-Beyrer: Schämen müssen sich die Verantwortlichen

Rasche Einführung der Einkommenstransparenz ist der erste Schritt zur Schließung der Einkommensschere

Wien (OTS/ÖGB) - "Dass sich der IV-General Beyrer just im Vorfeld des Internationalen Frauentags beschwert, dass die Chancengleichheit zwischen Männern und Frauen zu langsam fortschreitet, ist sehr verwunderlich. Es spottet ja jeder Glaubwürdigkeit, wenn er im gleichen Satz meint, dass Veränderungen noch Generationen dauern werden", kritisiert die ÖGB-Frauenvorsitzende Brigitte Ruprecht.

Österreich liegt bei den Einkommensunterschieden am vorletzten Platz der EU-27. Nur Estland liegt noch weiter hinten. "Wenn Beyrer jetzt meint, dass der Einkommensunterschied beschämend ist, muss er auch etwas dagegen tun. Industrie und Wirtschaft müssen ihre Mitglieder wachrütteln, damit ein großer Schritt zur Beseitigung der Einkommensschere möglich ist", fordert Ruprecht.

"Wenn das Wachrütteln nichts nutzt, muss auf gesetzlicher Ebene etwas passieren, denn immerhin verstoßen die ArbeitgeberInnen hier gegen das Gleichbehandlungsgesetz. Beyrer will die ArbeitgeberInnen motivieren, das ist zwar nett, aber zu wenig, wie die Vergangenheit zeigt. Diskriminierung ist ein Unrecht und kein Kavaliersdelikt", sagt Ruprecht.

"Ein erster wichtiger Schritt, die Einkommensdiskriminierung zu beseitigen, ist die rasche Einführung der Einkommenstransparenz. Industrie und Wirtschaft können hier mit dem ÖGB an einem Strang ziehen. Weiters fordern wir die Umsetzung von 1.300 Euro Mindestlohn/-gehalt sowie die Einführung eines Lohn-/Gehaltsrechners", fordert Ruprecht.

"Ich will's fair!" lautet das Motto der ÖGB-Frauen-Kampagne 2010. Motivierend für Arbeitnehmerinnen wäre endlich gleiches Einkommen für gleichwertige Arbeit.

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/143

Rückfragen & Kontakt:

ÖGB Öffentlichkeitsarbeit
(01) 53 444-39 263
www.oegb.at
www.fairteilen.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NGB0004