VP-Walter: "Häupl für SPÖ-Kammerwahl-Ergebnis mitverantwortlich"

Schlappe bei Wirtschaftskammerwahl Ohrfeige für SPÖ-Wirtschaftspolitik

Wien (OTS) - Als "schallende Ohrfeige für die
wirtschaftsfeindliche Politik der SPÖ Wien" bezeichnet der Landesgeschäftsführer der ÖVP Wien, Norbert Walter, das Ergebnis der Wirtschaftskammerwahl in Wien. "Nicht einmal jeder dritte Wähler hat Vertrauen in die Wirtschaftspolitik der SPÖ. Es wird dem SPÖ-Vorsitzenden Häupl nicht gelingen, sich aus der Verantwortung für das Ergebnis des Sozialdemokratischen Wirtschaftsverbandes zu stehlen. Immerhin hat er im Wahlkampf breit von den Plakaten gelacht. Damit ist er für das schlechte Abschneiden der Sozialdemokraten mitverantwortlich."

"Die Unternehmerinnen und Unternehmer wissen sehr genau, wem sie in dieser Stadt in Sachen Wirtschaftspolitik vertrauen können. Die SPÖ ist das offensichtlich nicht. Kein Wunder, steht diese Partei doch für bürokratische Schikanen, aufgeblähte Verwaltung und eine beispiellose Gebührenlawine, von der auch die Wirtschaftstreibenden in Wien überrollt werden", so Walter weiter. Und abschließend: "Ich bin überzeugt, dass nicht nur die Unternehmerinnen und Unternehmer durchschaut haben, dass die SPÖ nur für Belastung und Bürokratie steht, sondern alle Wienerinnen und Wiener wissen, dass unsere Stadt frischen Wind braucht."

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/251

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Wien - Pressestelle
Tel.: (01) 515 43 - 940, Fax:(01) 515 43 - 929
presse@oevp-wien.at
http://www.oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVW0001