BZÖ-Bucher: SPÖ Kärnten versinkt in Chaos und Streit - Neuwahl jetzt

BZÖ ist die einzige saubere, ehrliche und unbestechliche Alternative in Kärnten

Klagenfurt (OTS) - "Die Kärntner SPÖ versinkt weiterhin in
Chaos und Streit. Das "Bäumchen wechsle Dich" Spiel bei den Kandidaten um den Parteivorsitz ist symptomatisch für den Zustand der Kärntner SPÖ, die seit 30 Jahren ständig streitet. Und das, obwohl das Land sich in der schwersten Krise seit Jahrzehnten befindet. FPK und ÖVP klammern sich an ihre Posten, die SPÖ streitet sich um Posten. Kärnten braucht deshalb eine moralische und inhaltliche Erneuerung von Grund auf. Der erste Schritt dazu muss eine Neuwahl sein, mit neuen, unbelasteten Persönlichkeiten an der Spitze aller Altparteien", stellt BZÖ-Bündnisobmann Josef Bucher zu den aktuellen Entwicklungen innerhalb der SPÖ Kärnten fest.

Beide in der SPÖ zur Diskussion stehende Personen seien nicht in der Lage, eine positive Zukunftspolitik für die Menschen und das Land zu machen. "Seiser, ein linker Apparatschik aus dem Lehrbuch, ist keine Zukunftsansage. Kaiser ist Bestandteil jener Riege, die seit Jahren die Führung der Kärntner SPÖ innehat, dem es aber nicht gelungen ist, die Partei aus der Krise zu führen. Daher wird es ihm auch jetzt nicht gelingen", erklärte Bucher.

"Das BZÖ ist in Kärnten die einzige saubere, ehrliche und unbestechliche Alternative zu den Altparteien SPÖ, ÖVP, FPK. Wir haben Anstand und Charakter, mit einem klaren Zukunftsprogramm für Kärnten. Das BZÖ Kärnten ist bereit, für die Menschen und das Land Verantwortung zu übernehmen", betonte der BZÖ-Bündnisobmann.

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/4527

Rückfragen & Kontakt:

BZÖ Kärnten - Presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZC0003