FPK-KO Kurt Scheuch: In SPÖ bricht endgültiges Chaos aus!

Klagenfurt (OTS) - "Nun bricht in der SPÖ Kärnten endgültig das Chaos aus, denn der Mann, der in der SPÖ sämtliche Kandidaten in machthaberischer Manier eliminiert hat, ist jetzt zu feige selbst anzutreten", erklärte heute der Klubobmann der Freiheitlichen in Kärnten, Ing. Kurt Scheuch.

Die gestern veröffentlichte Annahme von Scheuch, nämlich dass Manzenreiter bereits ein Ausstiegszenario sucht und seine Kandidatur zurückziehen wird, ist nun eingetroffen. "Der Grund dafür ist, dass der Villacher Bürgermeister nicht mehrheitsfähig war. Wie erbittert die Feindschaften in der SPÖ sind, wird nun vollkommen offensichtlich", so Scheuch.

Da die Nominierungen bis Samstag vorgebracht werden müssen, würden die Nerven bei den Genossen nun wohl blank liegen und für die Fortsetzung "dieses Tohuwabohu ist nun bestens gesorgt. Das SPÖ-Kasperltheater wird noch einige Vorstellungen zum Besten geben", meint Scheuch.

Damit ist auch klar signalisiert, dass diese Partei in Wirklichkeit die nächsten Jahre mit internen Streitereien verbringen werde. Ein deutliches Zeichen für die Hilflosigkeit der SPÖ-Führung sei auch die Tatsache, dass nun Klubobmann Seiser die Pressekonferenz zum Kandidaturrückzug von Manzenreiter im Namen der Partei abhalten wird, da der derzeitige Parteichef offensichtlich dazu nicht mehr in der Lage ist, so Scheuch abschließend.

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/6753

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Landtagsklub
Landhaus
Klagenfurt

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FLK0002