Erinnerung: Pressekonferenz: Nachtarbeit und Überstunden machen krank!

Präsentation der Ergebnisse einer IFES-Umfrage zu Gesundheit und Arbeitszeiten

Wien (OTS/ÖGB) - Hohe Arbeitsbelastungen bei zunehmendem Zeitdruck prägen den Arbeitsalltag vieler Beschäftigter in Produktionsbetrieben. Im Rahmen der Gesundheitskampagne der Produktionsgewerkschaft PRO-GE wurde gemeinsam mit dem Institut für Empirische Sozialforschung (IFES) eine Umfrage mit rund 7.000 Beschäftigten über Arbeitszeiten und Gesundheit am Arbeitsplatz durchgeführt. Die Ergebnisse zeigen, dass regelmäßige Überstunden und Nachtarbeit in vieler Hinsicht das Krankheitsrisiko erhöhen.++++

Details der Ergebnisse werden im Rahmen einer Pressekonferenz von der Gewerkschaft PRO-GE und dem IFES präsentiert.

B I T T E M E R K E N S I E V O R:
PK "Nachtarbeit und Überstunden machen krank!"

Ihre Gesprächspartner:
Franz Riepl, stellvertretender Bundesvorsitzender der Gewerkschaft PRO-GE
Georg Michenthaler, IFES

Zeit: Freitag, 5. März 2010, 10 Uhr
Ort: Vitalakademie, Diefenbachgasse 35, Stiege 1, 3. Stock, 1150 Wien

Wir würden uns freuen, eine/n VertreterIn Ihrer Redaktion begrüßen zu dürfen.

Mehr Informationen zur PRO-GE Gesundheitskampagne auf www.proge.at/gesundheit

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/143

Rückfragen & Kontakt:

PRO-GE Öffentlichkeitsarbeit
Irene Steindl
Tel: 01 53444 - 69 261, Mobil: 0664 6145 906
Mail: irene.steindl@proge.at
www.proge.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NGB0001