PK der Bundessparte Industrie in der Wirtschaftskammer Österreich, 5.3.2010, 10:00 Uhr, 1045 Wien

Wien (OTS/PWKAVI) - Die österreichische Industrie ist nach wie
vor vom aktuellen Konjunkturtief am stärksten betroffen. Seit Herbst 2008 sind Produktion und Auftragseingänge im zweistelligen Prozentbereich eingebrochen, derzeit scheint die Talsohle erreicht. Noch sind Zeitpunkt und Tempo eines Wiederaufschwungs unsicher. Die Beschäftigungssituation hat begonnen, auf die unabsehbar andauernde Verschlechterung der Auslastung zu reagieren. Es ist höchste Zeit, weitere Rahmenbedingungen wie etwa die Arbeitszeit-Flexibilisierung so anzupassen, dass Anreiz für Beschäftigung möglichst erhalten bleibt, ohne die Konkurrenzfähigkeit in internationaler Hinsicht zu beeinträchtigen.

Wir laden daher zu einer Pressekonferenz Zeit: Freitag, 5. März 2010, 10:00 Uhr Ort: Café Landtmann, Dr. Karl Lueger-Ring 4, 1010 Wien, Landtmann-Saal Ihr Gesprächspartner ist Dr. Manfred Engelmann, Geschäftsführer der Bundessparte Industrie

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/240

Rückfragen & Kontakt:

Wirtschaftskammer Österreich, Stabsabteilung Presse
Mag. Ulrike Sangeorzan-Sporer
Tel.: T:(+43) 0590 900-4161, F:(+43) 0590 900-263
ulrike.sporer@wko.at
http://wko.at/Presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK0001