Chile: Diakonie Katastrophenhilfe bereitet Hilfsmaßnahmen vor

Weltweites kirchliches Hilfsnetzwerk im Land tätig

Wien (OTS) - Das Erdbeben mit einer Stärke von 8,8 laut Richterskala, das am Samstag, 27. Februar 2010 Chile getroffen hat, ist eines der größten Beben des südamerikanischen Landes.
Die im ACT-Diakonie-Verbund agierende Hilfsorganisation Church World Service war schon viele Jahre in Chile in der Katastrophenvorsorge tätig. Durch ihre nachhaltige Hilfe konnte möglicherweise vielen Menschen dieses Mal das Leben gerettet werden.

In einer ersten Reaktion sprach die chilenische Präsidentin Michelle Bachelet davon, dass zwei Millionen Menschen vom Erdbeben betroffen sind. Sie befürchtet Schadenssummen von über 10 Milliarden Euro. Am stärksten betroffen ist die Stadt Concepcion. Nach ersten Berichten wurden zahlreiche Dörfer in der Region völlig zerstört, Straßen auseinander gerissen und Brücken sind eingestürzt. Ungefähr 1,5 Millionen Häuser wurden beschädigt.
Gemeinsam mit den Partnern bereitet sich die Diakonie Katastrophenhilfe darauf vor, Nothilfe entsprechend den Bedürfnissen der Menschen und in Absprache mit den Behörden durchzuführen.

ACT: Globale Allianz für weltweite Hilfe

Die Diakonie Katastrophenhilfe ist Mitglied von ACT (Action by churches together). Derzeit gehören der globalen Allianz ACT rund 130 protestantische und orthodoxe Kirchen und Hilfswerke weltweit an, die im Krisenfall die Erhebung des Bedarfs, die - Verwendung und Verteilung der Mittel und schließlich den Einsatz vor Ort untereinander koordinieren. ACT wurde 1995 gegründet und hat seitdem mit fast einer Milliarde US-Dollar aus Spenden, Kollekten und staatlichen Zuwendungen Hilfsprojekte seiner Mitglieder finanziert.

Die Diakonie Katastrophenhilfe bittet um Spenden für die Erdbebenopfer. Die Diakonie Katastrophenhilfe ist Trägerin des Spendengütesiegels. Die Spende ist steuerlich absetzbar.

Spendenkonto Diakonie Katastrophenhilfe
PSK 23.13.300 (BLZ 60.000)
Kennwort: Chile
Online Spende: http://www.diakonie.at/katastrophenhilfe

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/1583

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Bettina Klinger/Leitung Kommunikation
Diakonie Österreich
Tel: (+43) 1 409 80 01-14
Mobil: (+43) 664 314 93 95
E-Mail: bettina.klinger@diakonie.at
Internet: www.diakonie.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DIK0001