NÖ Bauernbund fährt wieder großartiges Wahlergebnis ein

90,55 Prozent für VP-Bauernbund, 5,10 Prozent für SPÖ, FPÖ verfehlt neuerlich Einzug in die Landes-Landwirtschaftskammer

St. Pölten (OTS) - Bei der am Sonntag, dem 28. Februar 2010, abgehaltenen Landwirtschaftskammerwahl errang der NÖ Bauernbund mit 90,55 Prozent (94.906 Stimmen) der abgegebenen Stimmen fast das Spitzenergebnis von 2005. "Diese Zustimmung ist angesichts der wirtschaftlich schwierigen Lage ein Traumergebnis und bestätigt das Riesenvertrauen, das die niederösterreichischen Bäuerinnen und Bauern in unsere Organisation setzen", sagte Bauernbunddirektor Hans Penz bei der Bekanntgabe des Wahlergebnisses vor Funktionären und Journalisten in St. Pölten.

Die SPÖ erreichte bei der Wahl der Bauernkammer 5,10 Prozent der Stimmen und schaffte damit knapp den Einzug in die Vollversammlung der Landwirtschaftskammer. Die FPÖ verfehlte, wie schon vor fünf Jahren, mit 4,35 Prozent die für den Einzug in die Vollversammlung der Landwirtschaftskammer nötige Fünf-Prozent-Hürde. Die Wahlbeteiligung betrug 66 Prozent. Insgesamt waren 164.910 Bauern wahlberechtigt.

Spitzenkandidat Hermann Schultes bedankte sich nicht nur bei den Wählern für deren Vertrauen in das Spitzenteam, das Schultes mit Theresia Meier und Josef Pleil bildet. Er sprach auch dem bei der Verkündigung des Wahlergebnisses anwesenden Landeshauptmann Erwin Pröll sowie Agrarlandesrat Stephan Pernkopf Dank für deren tatkräftige Unterstützung für die niederösterreichischen Bauern aus.

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/5465

Rückfragen & Kontakt:

Herbert Pollak
NÖ Bauernbund
Leitung Presse
Ferstlergasse 4
3100 St. Pölten
Tel.Nr. 02742/9020-232
Mobil: +43/650/2831995
E-Mail: herbert.pollak@noebauernbund.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AIZ0001