FP-Mahdalik: Stadt Wien soll Eislaufverein kaufen

"Marillenalm-Koalition" ist am Zug

Wien (OTS) - ÖVP-Klubobmann Tschirf sollte keine Alibianträge zum Erhalt des Eislaufvereines stellen sondern die FPÖ-Forderung nach Kauf des Areals durch die Stadt Wien unterstützen, sagt FPÖ-Gemeinderat Toni Mahdalik. Nur so kann der Weiterbestand für die sportbegeisterte Bevölkerung sicher gestellt werden.

Außerdem hat es der zuständige ÖVP-Minister Platter im Jahr 2008 abgelehnt, vor dem Verkauf des Eislaufvereins eine Bestandsgarantie zu geben. Damals hat Parteifreund Tschirf den Mund leider nicht aufbekommen, erinnert Mahdalik.

Wenn die ÖVP in monatelangen Geheimverhandlungen mit der SPÖ das 5,5 Mio. Euro-Hotelprojekt der ÖVP-Akademie auf der Marillenalm auspackeln konnte, wird sie sich zur Abwechslung wohl auch einmal nicht für das eigene Börsel sondern für die Anliegen der Bevölkerung einsetzen können, meint Mahdalik und fordert Tschirf auf, sich beim künftigen Koalitionspartner SPÖ für den Kauf des Eislaufvereins stark zu machen. (Schluss)am

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/85

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ-Wien
0664/1307815

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0001