Vbgm. Michael Ludwig: JungwienerInnen-Aktion wird deutlich ausgeweitet

Erweitertes Wohnungsangebot für JungarbeitnehmerInnen, Studierende und Lehrlinge. Neue Vergabebestimmungen ab 1. März gültig.

Wien (OTS) - Junge Menschen, die sich zur Begründung eines eigenen Haushaltes entschlossen haben, werden in Wien ganz besonders unterstützt. Bereits ab dem 17. Lebensjahr haben sie die Möglichkeit, sich für eine Gemeindewohnung vormerken zu lassen. Dieses besondere Service, das als "JungwienerInnenaktion" bekannt ist, richtet sich an junge Wienerinnen und Wiener im Alter von 17 bis 30 Jahren. Nun wird diese erfolgreiche Aktion ausgeweitet. Ab Montag, den 1. März steht auch JungarbeitnehmerInnen, Studierenden und Lehrlingen ein erweitertes Wohnungsangebot bei Wiener Wohnen offen. "Damit setzen wir einen weiteren wichtigen Schritt, um jungen Menschen, die am Anfang ihrer beruflichen Laufbahn stehen oder sich noch in der Berufsausbildung befinden, den Wunsch nach 'den eigenen vier Wänden' und den Start in ein eigenständiges Leben durch leistbare Wohnungsangebote zu ermöglichen", erklärt Wohnbaustadtrat Vizebürgermeister Dr. Michael Ludwig.****

Um den Wünschen und Bedürfnissen junger Menschen nach ihren eigenen vier Wänden verstärkt Rechnung tragen zu können, wird von der Stadt Wien die erfolgreiche "JungwienerInnen-Aktion" angeboten. Bereits ab dem 17. Lebensjahr können sich junge Wienerinnen und Wiener den Wunsch nach den eigenen vier Wänden verwirklichen. Die Vermietung von Gemeindewohnungen an junge Mieterinnen und Mieter erfolgt zu einem großen Teil über die "JungwienerInnen-Aktion". In diesem speziell auf die Gruppe der 17- bis 30-Jährigen zugeschnittenen Modell können von den jungen WohnwerberInnen besonders kostengünstige Ein- und Zwei-Zimmerwohnung angemietet werden.

"Ihre soziale Verantwortung nimmt die Stadt Wien sehr ernst. Dazu gehört vor allem auch, den Jungen ein breites Angebot an leistbaren Wohnraum zur Verfügung zu stellen", betont Vizebürgermeister Michael Ludwig. "Neben der Schaffung von leistbarem Wohnraum gerade auch für junge Menschen im Bereich des geförderten Wohnbaus leisten wir über das Angebot der 'JungwienerInnen-Aktion' im Bereich der Gemeindewohnungen einen ganz wichtigen Beitrag. Zumeist sind es junge Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, Lehrlinge, aber auch Schüler und Studierende, die Wiener Wohnen als erste Anlaufstelle für ihre Wohnungssuche wählen. Da jedoch nicht alle die notwendigen Kriterien erfüllen, wird diese erfolgreiche Aktion ab sofort ausgeweitet. Ab 1. März steht damit auch JungarbeitnehmerInnen, Studierenden und Lehrlingen ein erweitertes Angebot an erschwinglichen Wohnungen offen."

JungarbeitnehmerInnen, Studierenden und Lehrlingen wird durch die Ausweitung der "JundwienerInnen-Aktion" ermöglicht, sich auch dann für eine Gemeindewohnung vormerken zu lassen, wenn sie noch keinen durchgehenden 2-jährigen Hauptwohnsitz in Wien nachweisen können.

Anmeldung zu einer Gemeindewohnung und weitere Informationen Voraussetzung für die Anmeldung für eine Gemeindewohnung ist die Erfüllung der gültigen Vergabekriterien und das Beibringen der erforderlichen Nachweise.

Voraussetzungen und Modalitäten:

JungwienerInnen-Aktion allgemein
- Österreichische Staatsangehörigkeit und Erfüllung der Einkommensgrenzen
- Altersobergrenze: bei Einreichung min. vollendetes 17.Lebensjahr, max. 30. Lebensjahr
- Kein Hauptmieter, keine Eigentumswohnung
- 2-jähriger (durchgehender) Hauptwohnsitz in Wien
- Anspruch auf max. 2-Zimmer Wohnung

JungwienerInnen-Aktion für JungarbeitnehmerInnen und Lehrlinge
- Österreichische Staatsangehörigkeit und Erfüllung der Einkommensgrenzen
- Altersobergrenze: Vollendetes 26. Lebensjahr
- Kein Hauptwohnsitz in Wien, jedoch mindestens 1-jähriger (durchgehender) Hauptwohnsitz in Österreich zum Zeitpunkt der Einreichung
- Bei Lehrlingen: Nachweis eines aufrechten Lehrverhältnisses in Wien. Unabhängig vom Firmenstandort (Zentrale) muss sich der Ausbildungsort jedenfalls in Wien befinden (z.B. Filialstandort)
- Bei JungarbeitnehmerInnen:
Nachweis des erfolgreichen Lehrabschlusses innerhalb der letzten 12 Monate in Wien und aufrechtes Arbeitsverhältnis in Wien, unabhängig vom Firmenstandort (Zentrale) muss sich der Arbeitsplatz jedenfalls in Wien befinden (z.B. Filialstandort)
- Einmaliges Angebot einer 1-Zimmer Wohnung

JungwienerInnen-Aktion für Studierende
- Österreichische Staatsangehörigkeit und Erfüllung der Einkommensgrenzen
- Altersobergrenze: Vollendetes 26. Lebensjahr
- Mindestens 1jähriger durchgehender Wohnsitz zum Zeitpunkt der Einreichung in einem Wiener Studentenwohnheim, egal ob Haupt- oder Nebenwohnsitz
- Nachweis der Inskription an einer Wiener Universität bzw. Fachhochschule und Nutzungsvertrag des Wiener Studentenwohnheimes
- Einmaliges Angebot einer 1-Zimmer Wohnung

Anmeldungen sind ab 1. März übers Internet (www.wienerwohnen.at) oder persönlich in einem der neun Kundendienstzentren möglich. Wiener Wohnen ist aber auch rund um die Uhr unter der Servicenummer 05 75 75 75 erreichbar.
Die Öffnungszeiten der Kundendienstzentren sind: Montag und Freitag von 8 Uhr bis 12 Uhr und Dienstag und Donnerstag von 8 Uhr bis 17.30 Uhr

Weitere Informations- und Wohnungsangebote sowie Unterstützungen Über das erweiterte Wohnungsangebot durch die Ausweitung der "JungwienerInnen-Aktion" hinausgehend bietet die Stadt Wien jungen Menschen eine ganze Reihe von attraktiven und leistbaren Wohnungsangeboten sowie Unterstützungen und Serviceleistungen. So liegt im Bereich des geförderten Wohnungsneubaus ein zentraler Schwerpunkt auf der Realisierung von kostengünstigen Wohnprojekten, die sich speziell an die Bedürfnisse junger Menschen und Familien richten. Die fertig gestellten Wohnungen werden laufend über das Wohnservice Wien angeboten. Zudem erhalten Wohnungssuchende und Interessierte im Wohnservice Wien umfassende und kostenlose Beratung, die werden bei der Wohnungssuche unterstützt und über Förderungen und spezielle Unterstützungen informiert.

- Wohnservice Wien
Taborstraße 1-3
1020 Wien
E-Mail: wohnberatung@wohnservice-wien.at
Internet: www.wohnservice-wien.at

Telefonische Beratung
Tel.: 01/24 503-25800
Montag bis Freitag von 8 bis 20 Uhr

Persönliche Beratung
Wohnservice Wien, 1020 Wien, Taborstraße 1-3
Montag bis Mittwoch und Freitag von 8 bis 20 Uhr
Donnerstag von 8 bis 12 Uhr

Die Stadt Wien hilft jungen Menschen auch mit finanziellen Unterstützungen wie der Wohnbeihilfe, der Jungfamilienförderung oder der Superförderung. Informationen zur Antragstellung und über die Voraussetzungen erhält man bei der zuständigen Magistratsabteilung 50 - Wohnbeihilfe und im Internet unter
http://www.wien.gv.at/wohnen/wohnbaufoerderung/wohnbeihilfe/index.htm
l

- MA 50 - Wohnbeihilfe
Heiligenstädter Straße 31, Stiege 3, 1190 Wien
Tel.: 01/4000-74880

Öffnungszeiten:
Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag von 8 bis 13 Uhr
sowie an Donnerstagen zusätzlich von 15.30 bis 17.30 Uhr. (Schluss) csi

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/174

Rückfragen & Kontakt:

Hanno Csisinko, Mediensprecher Vbmg. Dr. Michael Ludwig
Tel.: 01 4000-81983
hanno.csisinko@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0001