Österreichischer KFOR - Soldat befindet sich im AKH Wien

Zustand stabil

Wien (OTS/BMLVS) - Der österreichische KFOR - Soldat, der gestern durch ein Schneebrett im Kosovo lebensgefährlich verletzt wurde, befindet sich seit heute Mittag im AKH in Wien in intensivmedizinischer Betreuung. Er wurde heute Vormittag mit dem Notarzthubschrauber nach Pristina und von dort mit der Air-Ambulance nach Wien geflogen. Sein Zustand ist stabil, er ist aber noch nicht außer Lebensgefahr. Das AKH hat die professionelle Rettungskette und die ausgezeichnete medizinische Versorgung durch das Österreichische Bundesheer im Kosovo besonders hervorgehoben. Die Angehörigen des Soldaten werden durch Heerespsychologen betreut.
Der 25-jährige Oberösterreicher wurde gestern während der Gebirgsausbildung im Raum Brezovica von einem Schneebrett verschüttet. Nach seiner sofortigen Bergung wurde er in das deutsche Feldlazarett nach Prizren geflogen und dort von einem österreichischen Chirurgen operiert.

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/45

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Landesverteidigung und Sport
Presseabteilung
Tel.: +43 664-622-1005
presse@bmlvs.gv.at
http://www.bundesheer.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLA0002