ÖVP LPS Rumpold: Wiederwahl von Rohr und Jubelaussendung der Villacher SPÖ skurril/

Rohr kann nicht mehr zwischen Schuldenverurscher und Sanierer unterscheiden!

Klagenfurt (OTS/VP) - "Als SPÖ Vorsitzender wurde Reinhart Rohr abmontiert, als Villacher Bezirkschef wiedergewählt, die SPÖ macht daraus noch eine Jubelmeldung. Das ist mehr als skurril und zeigt die Ziel- und Visionslosigkeit der SPÖ", reagierte ÖVP Landesparteisekretär Achill Rumpold auf die heutige Aussendung der Villacher SPÖ.
Wenn Rohr dann noch von zerstörerischer FPK-ÖVP Koalition redet, dann kann er offenbar nicht mehr genau zwischen Verursacher und Sanierer des Kärntner Schuldenhaushaltes unterscheiden. Die SPÖ will auch vergessen machen, dass Sie mit der Hypo-Wandelschuldanleihe den notwendigen Verkauf der Hypo-Landesanteile mit zu verantworten hat, sagt Rumpold.
Auch wenn sich die SPÖ noch so oft bemüht plötzlich als politische Sauberpartei dar zu stellen, es bleibt Wirklichkeit: die SPÖ hat das Finanzdesaster in Kärnten mitverursacht, die ÖVP wird mit Reformen den Kärntner Haushalt wieder in Ordnung zu bringen, betont der ÖVP Landesparteisekretär.
(Schluss)

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/166

Rückfragen & Kontakt:

Kärntner Volkspartei
Tel.: +43 (0463) 5862 DW 14
kommunikation@oevpkaernten.at
http://www.oevpkaernten.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OVK0001