FPÖ-Mahdalik: B 228 - ÖVP auf SPÖ-Linie für Hochleistungsstraße

"Marillenalm-Koalition" verkauft Simmeringer Bevölkerung

Wien (OTS) - Die Stellungnahme von ÖVP-Klubobmann Tschirf zur geplanten Hochleistungsstraße B 228 mitten durch das Wohngebiet "Mehrwert Simmering" zeigt erneut, dass die SPÖVP-Koalition für die nächste Legislaturperiode in Wien längst ausgepackelt ist, kritisiert FPÖ-Gemeinderat Toni Mahdalik. Als Gegenleistung für die SPÖ-Umwidmung im Grünparadies Marillenalm, wo die ÖVP-Parteiakademie ihr 5,5 Mio. Euro-Hotelprojekt hinbetonieren darf, verkauft die ÖVP unter anderem Tausende Menschen in Simmering, die nach den Plänen von SPÖ und ÖVP künftig in einer Verkehrshölle leben sollen.

Statt gemeinsam mit der Bürgerinitiative und der Rathausopposition für ein durchgrüntes, verkehrsberuhigtes Wohngebiet zu kämpfen, macht die ÖVP mit der Häupl-SPÖ gemeinsame Sache. Statt versprochenem Zentralpark und begrüntem Panoramaweg sollen Schlachthaus-Bahn und Hochleistungsstraße B 228 das Bild im "Mehrwert Simmering" prägen. Die FPÖ wird weiter gegen die rotschwarzen Planungen und für die Lebensqualität der Bevölkerung kämpfen, kündigt Mahdalik an. (Schluss)am

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/85

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ-Wien
0664/1307815

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0001