Jede Woche neu: wien.at-TV

City-TV mit aktuellen Stories

Wien (OTS) - wien.at-TV bietet Interessierten einen umfassenden Überblick über aktuelle Entwicklungen in Wien. Reinschauen lohnt sich: www.wien.at/tv .

Auf einem Areal, das etwa so groß ist wie der 8. Wiener Gemeindebezirk, entstehen bis 2014 nicht nur der neue Hauptbahnhof, sondern ein ganzes Stadtviertel mit Wohnungen, Schulcampus und Park sowie Schulen und Kindergärten. Vorgesehen sind rund 5.000 Wohnungen und Arbeitsplätze für 20.000 Menschen. Zurzeit wird der ehemalige Südbahnhof abgerissen. Insgesamt 10 Stahlbetonträger, jeder davon 20 Tonnen schwer, wurden seit Dezember entfernt. Unzählige Tonnen Schutt müssen beseitigt werden. Wasserverdüsungsanlagen binden den Staub bereits in der Luft und minimieren so die Staubentwicklung. Bis Ende Juni wird der komplette Abriss finalisiert. Einen Bericht dazu gibt es auf www.wien.at/tv . Weitere Infos zum neuen Hauptbahnhof auf:
www.hauptbahnhof-wien.at .

Hundeführschein ab Juli

Ab ersten Juli ist der Hundeführschein für Kampfhunde verpflichtend. Ein Indoor-, ein Outdoor- und ein Multiple Choice-Test müssen dann bestanden werden. Beim Indoor-Test wird zum Beispiel geprüft, ob der Hund einfache Befehle wie "Sitz" und "Platz" beherrscht. Bei der Outdoor-Prüfung geht es darum, das Verhalten des Hundes in vier bis fünf Situationen des täglichen Lebens - wie beim Vorüberfahren eines Radfahrers oder Kinderwagens - zu testen. Und beim Multiple Choice-Test müssen die HundehalterInnen rund 30 Fragen beantworten. Mit dem Hundeführschein soll das Zusammenleben von Mensch und Hund in der Großstadt konfliktfreier gestaltet werden. Auch geht es darum, Ängste und Gefahren zu verringern. Einen ausführlichen Bericht dazu gibt es auf www.wien.at/tv .

Gute Nachricht für Wirtschaft und SparerInnen

In den nächsten Jahren werden in Wien zahlreiche Wohnbauprojekte in Höhe von 200 Millionen Euro finanziert. Dazu bieten seit einigen Tagen Kreditinstitute Wohnbauanleihen, die von der Stadt Wien besichert sind. Erste Sanierungsprojekte werden bereits aus Mitteln der Anleihe umgesetzt.
Diese neue Anleihe ist eine gute Nachricht für die Wiener Wirtschaft und sorgt dafür, dass die Investitionen in den Wiener Wohnbau nicht nachlassen. Mit dem Wohnbau sichert Wien jährlich 23.000 Arbeitsplätze. Darüber hinaus sind diese Anleihen eine besonders sichere Sparform. Die Anleihe ist Teil der Strategie der Stadt zur Sicherung von hohen Investitionen und damit von Aufträgen für die Wiener Wirtschaft. Damit wird der Konjunkturmotor Wohnbau gestärkt. Gleichzeitig wird leistbarer Wohnraum für alle Wienerinnen und Wiener gesichert. (Schluss) fle

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/174

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Mag.a Birgit Flenreiss-Mäder
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Kommunikation und Beratung
Telefon: 01 4000-81877
Mobil: 0676 8118 81877
E-Mail: birgit.flenreiss-maeder@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0001