"profil": Verfahren gegen Alfons Mensdorff-Pouilly in Österreich läuft weiter

Vorhabensbericht der Staatsanwaltschaft Wien spricht sich gegen Einstellung der Ermittlungen gegen Rüstungslobbyisten aus

Wien (OTS) - Wie das Nachrichtenmagazin "profil" in seiner Montag erscheinenden Ausgabe berichtet, spricht sich ein Vorhabensbericht der Staatsanwaltschaft Wien dafür aus, die gegen Alfons Mensdorff-Pouilly laufenden Ermittlungen wegen Bestechung, Geldwäsche, Betrug und falscher Zeugenaussage weiterzuführen - trotz der Einstellung des in Großbritannien gegen den Rüstungslobbyisten angestrengten Korruptionsverfahrens.

Für Mensdorff-Pouilly gilt die Unschuldsvermutung. Die Staatsanwaltschaft bestätigte gegenüber "profil" die Existenz des Vorhabensberichts, wollte sich aber nicht zu seinem Inhalt äußern, weil sie noch immer auf Unterlagen der britischen Justiz über den Fall wartet.

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/179

Rückfragen & Kontakt:

"profil"-Redaktion, Tel.: (01) 534 70 DW 3501 und 3502

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRO0001