Jugendarbeit - BV Lehner: "Fair_play_teams werden in manchen Bezirken auch von VP, Grünen und FP gewünscht"

Wien (OTS/SPW-K) - "Das Fair_play_team wird sehr wohl in vielen Bezirken positiv bewertet, auch in Bezirken, die von der ÖVP geführt werden. Auch mit Unterstützung der FPÖ und der Grünen", stellt der Floridsdorfer Bezirksvorsteher und Sprecher der SPÖ-BezirksvorsteherInnen und - Stellvertreter Ing. Heinz Lehner in der Debatte zu Subventionen für dieses Projekt in der heutigen Gemeinderatssitzung klar.

Ein Fair_play_team punktuell einzusetzen mache Sinn, ergänzt Lehner. Es ist besser, mit den Menschen zu reden, die miteinander Probleme haben statt zu strafen. Das neue Projekt sei jedenfalls eine gute Möglichkeit, mit Unterstützung der Stadt Konflikte in den Bezirken zu lösen. "Kein Bezirk wird dazu gezwungen. Wenn es aber Probleme in einem Bezirk gibt, der das Fair_play_team nicht unterstützt, hat sich dieser Bezirk eine gute Chance entgehen lassen", sagt der Floridsdorfer Bezirksvorsteher.
(Schluss)

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/198

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Klub Rathaus, Presse
Thomas Kluger
Tel.: (01)4000-81941,F:(01)5334727-8194
thomas.kluger@spw.at
http://www.rathausklub.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10012