Gemeinderat - SP-Tanja Wehsely: "Fair Play weit mehr als 'An die Regeln halten'"

Wien (OTS/SPW-K) - "Das Projekt 'fair play' ist keineswegs plötzlich entstanden, sondern - beginnend im Jahr 2004 in der Brigittenau - über die Bezirke Leopoldstadt, Favoriten und Simmering organisch gewachsen", erklärt SPÖ-Gemeinderätin Mag. (FH) Tanja Wehsely im Rahmen der heutigen Sitzung des Wiener Gemeinderats. "Vor lauter Kritik übersieht die Opposition, dass selbst 'schwarze' und 'grüne' Bezirke die Bedeutung und den Nutzen von 'fair play' erkennen und daher auch mitmachen", unterstreicht Wehsely.

Die bisher gemachten Erfahrungen mit den Kommunikatoren und Vermittler im öffentlichen Raum waren positiv, daher stelle die wienweite Ausweitung unter dem Namen 'fair play' ein weiteres präventives und niederschwelliges Angebot dar, betont Wehsely. "Natürlich bauen wir dabei auf bestehende Strukturen auf und vernetzen das Projekt ganz bewusst mit den Expertinnen und Experten der Jugendarbeit aber auch mit jenen, die die Bezirke genau kennen. Dennoch gibt es eine personelle Unterscheidung zwischen der Jugendarbeit und den 'fair play'-Teams, d.h. es wird niemand, der tagsüber als Jugendarbeiterin oder Jugendarbeiter tätig ist, in den Abend- und Nachtstunden weiter beschäftigt", stellt Wehsely klar. Obwohl 'fair play' auf Bewusstseinschaffung, Prävention und Minimierung möglicher Konflikte abziele, biete das Projekt auch die Chance, mehr über die sozialen Strukturen und das Nutzungsverhalten öffentlicher und teilöffentlicher Räume in den Bezirken zu erfahren und zu zeigen, dass "nicht an jedem Schmutz- oder Lärmproblem die Kinder und Jungendlichen schuld sind."

"Unser Ziel ist die Akzeptanz unterschiedlicher Bedürfnisse und Anforderungen bei der Nutzung von Parks oder anderer (teil-)öffentlicher Räume. Bei 'fair play' geht es um mehr, als 'halte dich an die Regeln', es geht um einen partnerschaftlichen und rücksichtsvollen Umgang und gleiche Chancen und Bedingungen für alle", betont Wehsely abschließend. (Schluss) lok

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/198

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Rathausklub, Presse
Mag. Louis Kraft
Tel.: (01) 4000-81 943
louis.kraft@spw.at
http://www.rathausklub.spoe.at

Fax: (01) 533 47 27-8192

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10010