Häupl/Ludwig/Hundstorfer: Wiener Auftrag an den Bundesgesetzgeber

Rasche Schaffung eines bundesweiten Hausbesorgergesetzes gefordert

Wien (OTS) - Nach dem überwältigenden Ergebnis "pro HausbesorgerInnen" bei der Volksbefragung überreichten Wiens Bürgermeister Dr. Michael Häupl und Vizebürgermeister Dr. Michael Ludwig heute, Freitag, symbolisch den Auftrag der Wiener Bevölkerung an den Bundesgesetzgeber zur Schaffung eines modernen Hausbesorgergesetzes. Stellvertretend für den Bundesgesetzgeber wurde Sozialminister Rudolf Hundstorfer in diesem Rahmen auch eine Punktation der wichtigsten Eckpunkte für die notwendige gesetzliche Grundlage übergeben. Diese umfasst u.a. die Schaffung der Wahlmöglichkeit, eine fundierte Ausbildung, eine klare Vertretungsregelung und die Festschreibung von fixen Anwesenheitszeiten. "Das klare Votum der Wiener Bevölkerung ist ein unmissverständlicher Handlungsauftrag an den Bundesgesetzgeber. Nun gilt es, rasch die notwendige bundesgesetzliche Regelung, die den heutigen Erfordernissen gerecht wird, zu schaffen", betonten Häupl und Ludwig.

Im Rahmen der Volksbefragung haben sich die Wienerinnen und Wiener mit einer überaus deutlichen Mehrheit von 84 Prozent dafür ausgesprochen, dass die Einstellung von HausbesorgerInnen (mit modernem Berufsbild) wieder ermöglicht wird.
Die neue bundesgesetzliche Regelung, die aufgrund der Abschaffung des "alten" Hausbesorgergesetzes durch die ÖVP-FPÖ-Bundesregierung im Jahr 2000 notwendig ist, sollte eng an ein modernes Berufsbild gekoppelt sein und die Wahlmöglichkeit zwischen HausbesorgerInnen und Haubetreuungsfirmen bzw. Reinigungsdiensten sicherstellen. (Schluss) csi

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/174

Rückfragen & Kontakt:

Christian Kaufmann, Mediensprecher Vbgm. StR Dr. Michael Ludwig
Tel.: 01/4000-81277
christian.kaufmann@wien.gv.at
www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/

PID-Rathauskorrespondenz:
www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/

Martin Ritzmaier
Mediensprecher Bgm. Dr. Michael Häupl
Telefon: 01 4000-81855
Mobil: 0676 8118 81855
E-Mail: martin.ritzmaier@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0025