Start für forstliche Pflegemaßnahmen an der Bregenzerach

LR Schwärzler: Ökologie und Hochwasserschutz im Vordergrund

Bregenz (OTS/VLK) - Im März werden entlang der Bregenzerach in
neun Abschnitten zwischen dem Bregenzer Westend und dem Schießplatz Wolfurt forstliche Pflegemaßnahmen im Uferbereich durchgeführt. "Die Arbeiten werden nach einem mit Naturschutz und Forst abgestimmten Pflegeplan umgesetzt. Sie sind von ökologischem Nutzen und dienen dem Hochwasserschutz", sagt Umweltlandesrat Erich Schwärzler. Auf den Uferwegen kann es dadurch zu Behinderungen kommen, wofür die Bevölkerung um Verständnis gebeten wird. Bis Ende März sind die Arbeiten abgeschlossen.

Nach dem Hochwasser 2005 wurden die Vorländer an der Bregenzerache im Bereich von Kennelbach bis Bregenz/Hard beidseitig vom Bewuchs befreit. "Damit konnte die Abflusskapazität bei Hochwasser um ca. 10 Prozent gesteigert werden", erläutert Landesrat Schwärzler. Das Bewirtschaftungskonzept sieht vor, dass jährlich bestimmte Abschnitte des Uferbewuchses wieder "auf Stock gesetzt" werden. Dies geschah auch schon in den letzten beiden Jahren.

"Durch diese Maßnahmen bleibt der Gehölzbestand elastisch und beeinträchtigt bei Hochwasser das Abflussverhalten nicht. Gleichzeitig kann sich dadurch entlang der Bregenzerach ein ökologisch attraktiver Lebensraum entwickeln", so Landesrat Schwärzler.

Die Arbeiten werden im Auftrag der Abteilung Wasserwirtschaft beim Amt der Landesregierung umgesetzt und werden von dieser fachlich begleitet. Nähere Informationen und die genaue Lage der Bewirtschaftungs-Abschnitte werden auf Informationstafeln an der Bregenzerach angezeigt.

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/16

Rückfragen & Kontakt:

Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20137, Fax: 05574/511-20190
presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

Hotline: 0664/625 56 68, 625 56 67

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL0001