EANS-News: Hönle kehrt in die Gewinnzone zurück

Gräfeling/München (euro adhoc) -

Corporate News übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der Emittent/Meldungsgeber verantwortlich.

Die Hönle Gruppe kehrte im ersten Quartal des
Geschäftsjahres 2009/2010 wieder in die Gewinnzone zurück. Bei Umsatzerlösen die mit 12.372 TEUR um 3,0 % unter den Vorjahreserlösen lagen, stieg das Betriebsergebnis (EBIT) von -592 TEUR im Vorjahr auf 1.229 TEUR im ersten Quartal des laufenden Geschäftsjahres.
Das Vorsteuerergebnis sprang von -594 TEUR auf 1.168 TEUR und das Konzernergebnis von -580 TEUR auf 821 TEUR. Das Ergebnis je Aktie kletterte von -0,12 EUR auf 0,15 EUR.

Der operative Cashflow verbesserte sich von -676 TEUR im Vorjahr auf 312 TEUR im ersten Quartal des laufenden Geschäftsjahres.

Ausblick:
Die Übernahme der Unternehmen Eltosch, Panacol und PrintConcept machte die Hönle Gruppe zum weltweit zweitgrößten Systemanbieter für industrielle UV-Technologie. Nach der Umstrukturierung 2008/2009 hat die Gruppe ihr Umsatz- und Ergebnispotenzial stark ausgebaut, zugleich die Break-Even-Schwelle deutlich gesenkt und damit die Basis für eine nachhaltige positive Unternehmensentwicklung geschaffen. Hönle hat damit gute Voraussetzungen, gestärkt aus der globalen Wirtschafts- und Finanzkrise hervorzugehen.

Derzeit deutet vieles darauf hin, dass die Weltwirtschaft die Folgen der globalen Rezession nach und nach überwindet. In Deutschland steigt der Geschäftsklimaindex des ifo Instituts merklich an und Institutionen wie der Internationale Währungsfonds prognostizieren eine globale Belebung für das Jahr 2010.

Auch die Hönle Gruppe verspürt in einzelnen Geschäftsfeldern eine Nachfragebelebung, in Anderen eine Stabilisierung auf niedrigem Niveau. Im Bogenoffsetbereich ist eine leichte Belebung auf einem nach wie vor niedrigen Umsatzniveau zu verzeichnen. Hönle erwartet zukünftig in diesem Segment eine langsame Erholung. In anderen Druckanwendungsbereichen wie dem Digitaldruck konnten deutlich mehr Aufträge als in den letzten Quartalen verbucht werden. Auch in diesem Geschäftsfeld geht Hönle davon aus, dass sich die wirtschaftliche Erholung fortsetzen wird. Im Klebstoffbereich konnte eine kontinuierliche Steigerung der Auftragseingänge verzeichnet werden. Insbesondere die Geschäftsentwicklung im südostasiatischen Raum verläuft positiv. Hier hat Hönle gute Chancen neue Umsatzpotenziale zu erschließen. Bei den Sonderanlagen hält die selbst in der Rezession vorherrschende positive Geschäftsentwicklung unvermindert an. Wachstumstreiber ist in diesem Geschäftsfeld die Photovoltaikindustrie.

Sofern sich die konjunkturellen Rahmenbedingungen nicht verschlechtern, geht der Vorstand davon aus, dass die Hönle Gruppe im laufenden Geschäftsjahr einen Umsatz zwischen 47 und 50 Mio. EUR und ein Betriebsergebnis zwischen 3 und 4 Mio. EUR erzielen wird.

Über Hönle:
Die Dr. Hönle AG ist ein börsennotiertes Technologieunternehmen mit Sitz in Gräfelfing bei München. Die Hönle Gruppe zählt mit ihren rund 250 Mitarbeitern zu den weltweit führenden Systemanbietern im Bereich UV-Technologie. Die Geräte werden in der Farb- und Lacktrocknung, in der Kleb- und Kunststoffhärtung sowie in der Oberflächenentkeimung und der Sonnenlichtsimulation eingesetzt. Weiterer Schwerpunkt der Geschäftstätigkeit ist die Entwicklung und der Vertrieb industrieller Klebstoffe und Vergussmassen. Die Unternehmensgruppe ist weltweit mit 50 Standorten in über 20 Ländern mit eigenen Gesellschaften und Vertriebspartnern vertreten.

Ende der Mitteilung euro adhoc

Emittent: Dr. Hönle AG Lochhamer Schlag 1 D-82166 Gräfeling/München Telefon: +49 89 85608 0 FAX: +49 89 85608 101 Email: ir@hoenle.de WWW: www.hoenle.de Branche: Gerätebau ISIN: DE0005157101 Indizes: CDAX, Prime All Share, Technology All Share Börsen: Regulierter Markt/Prime Standard: Frankfurt, Freiverkehr: Berlin, Hamburg, Stuttgart, Düsseldorf, Hannover, München Sprache: Deutsch

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/EASY_31518

Rückfragen & Kontakt:

Peter Weinert
Tel.: +49 89 85608 173
E-Mail: peter.weinert@hoenle.de

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | CND0001