ECO WORLD STYRIA weltweit Nummer 1 der Umwelttechnologie-Cluster

Cleantech-Ranking unterstreicht exzellente Position steirischer Unternehmen in Energie- und Umwelttechnik

Graz (OTS) - Der Energie- und Umwelttechnik-Cluster des Landes Steiermark ECO WORLD STYRIA wurde im Ranking der internationalen Cleantech-Gruppe (USA) zur weltweiten Nummer 1 gekürt. Dies gab der steirische Landesrat für Innovation, Wirtschaft und Finanzen Dr. Christian Buchmann heute Donnerstag bei einer Pressekonferenz in Graz bekannt.

"Diese Auszeichnung unterstreicht die weltweit führende Position steirischer Unternehmen in Energie- und Umwelttechnik und ist eine eindrucksvolle Bestätigung für die steirische Clusterarbeit. Allein im Jahr 2008 wurden rund 2.000 neue Arbeitsplätze geschaffen. ECO WORLD STYRIA ist es in nur fünf Jahren gelungen, in der Energie- und Umwelttechnik die Weltspitze zu erklimmen", betonte der Landesrat.

Die Cleantech Gruppe mit Sitz in Atlanta ist ein globales Investment-Netzwerk im Bereich "Saubere Technologien" und erstellt seit Jahren nach speziell dafür entwickelten Kriterien weltweite Rankings. Standen bisher Länder und Universitäten im Fokus, so wurden diese heuer erstmals auf Umwelttechnologie-Cluster angewendet.

"150 Betriebe erwirtschaften 2,7 Milliarden Euro Umwelttechnik-Umsatz, das ist mit rund 8% des regionalen Bruttoinlandsprodukts vergleichbar. Das durchschnittliche Wachstum in den letzten Jahren lag mit 22% wesentlich höher als das globale Marktwachstum, Weltmarktanteile wurden also gewonnen. Damit verzeichnet die Steiermark die höchste Dichte an Cleantech-Unternehmen in Hinblick auf Anzahl, Umsatz, Beitrag zum Bruttoinlandsprodukt und jährliches Wachstum", begründet Cleantech-Studienautor Shawn Lesser die Entscheidung. Darüber hinaus hebt er die Pionierleistung und die Innovationskraft der steirischen Betriebe hervor.

Als Bestätigung der Strategie der vergangenen Jahre sieht Ing. Bernhard Puttinger, Geschäftsführer von ECO WORLD STYRIA, die Platzierung an der Spitze des weltweiten Rankings: "Damit haben wir neben der Steigerung der Wettbewerbsposition der Unternehmen auch unsere Vision erreicht, den Cleantech-Standort Nummer 1 zu positionieren". Als Ziel der ECO WORLD STYRIA bis 2015 nennt er die Verdoppelung der Unternehmensanzahl mit globaler Technologieführerschaft durch Fokussierung auf 5 strategische Innovations-Hebel.

Als großen Erfolg für die steirischen Umwelttechnik Unternehmen wertet auch Landesrat Johann Seitinger das Ranking: "Sie führen damit die Top 10 Liste vor New England, Finnland, Kanada und Dänemark an". Der Grazer Bürgermeister Mag. Siegfried Nagl und Vizebürgermeisterin Lisa Rücker sind stolz auf die Innovations-Hauptstadt des internationalen "Green Tech Valleys" und unterstützen die Bestrebungen der ECO WORLD STYRIA auf allen Ebenen.

Eines der jetzt schon herausragenden Unternehmen der Steiermark ist die Komptech-Gruppe, die mit den Geschäftsfeldern Abfallbehandlung und Biomasseaufbereitung international aktiv ist. "Neben den wirtschaftlichen Standortvorteilen, tragen auch die dichte Forschungslandschaft und die Kooperation mit ECO zu unserem weltweiten Erfolg ganz wesentlich bei", so Ing. Josef Heissenberger, Geschäftsführer Komptech GmbH.

Die ECO WORLD STYRIA wurde 2005 gegründet und umfasst heute erstmals mehr als 150 Mitgliedsbetriebe. Die Träger sind die SFG Steirische Wirtschaftsförderung, das Land Steiermark - Fachabteilung 19D Abfall- und Stoffflusswirtschaft sowie die Stadt Graz. Insgesamt gibt es derzeit rund 13.000 grüne Arbeitsplätze in diesen steirischen Technologie-Unternehmen.

Download Pressefotos: http://www.eco.at/cms/421/6616/

Link zum Ranking:
http://cleantech.com/news/5640/top-10-cleantech-clusters

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/5843

Rückfragen & Kontakt:

Dr. Sabine Marx, ECO WORLD STYRIA
Tel.: 0316 407744 16, Mobil 0676 4265016
marx@eco.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EWS0001