Stöger lädt zu Aussprache über Berufsrechte der Zahntechniker

Terminvereinbarung mit betroffenen Gruppen bereits in Aussicht genommen

Wien (OTS) - Zu einer Aussprache über die Kompetenzen der Zahntechniker wird Gesundheitsminister Alois Stöger demnächst alle betroffenen Gruppen in sein Ministerium laden. Dies kündigte der Minister heute, Donnerstag, an. "Eine Terminvereinbarung ist bereits in Aussicht genommen", so Stöger. Im Mittelpunkt der Gespräche - zu denen Vertreter insbesondere der Zahntechniker, der Zahnärzte und der Krankenversicherungsträger sowie die Wirtschafts- und Gesundheitssprecher der Regierungsparteien geladen werden - stehen die Kompetenzen der Zahntechniker und die Frage, welche Gesundheitsleistungen damit verbunden sind. "Ich bin gerne bereit, die unterschiedlichen Vorstellungen anzuhören, etwaige Probleme zu erörtern und gegebenenfalls Lösungsmöglichkeiten zu erarbeiten", sieht Stöger dem Gespräch optimistisch entgegen.

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/52

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Gesundheit
Sigrid Rosenberger, Pressesprecherin
Tel.: +43/1/71100-4506
sigrid.rosenberger@bmg.gv.at
http://www.bmg.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BGF0001