Maier: Sauteure Sonderaktionen der ÖBB

ÖVP-Verkehrssprecher: Bures hat Handlungsbedarf, auf das Management einzuwirken

Wien (OTS/ÖVP-PK) - Die Kosten nicht nachvollziehbar, keine Information der Kunden, völliges Tohuwabohu. Was für viele andere Bereiche der ÖBB gilt, gilt nun auch für die ÖBB-Sonderaktionen. Der heute veröffentlichte Bericht des Rechnungshofes zu den ÖBB-Sonderaktionen reiht sich in seiner verheerenden Tonalität leider nahtlos in die vielen anderen negativen Berichte über das Milliardengrab Bahn ein. Das erklärte heute, Donnerstag, ÖVP-Verkehrssprecher Abg. Dr Ferdinand Maier. ****

In diesem heillosen Tohuwabohu noch den Überblick zu bewahren, sei fast unmöglich geworden. Ein echter Skandal sei es - "und es ist vermutlich nur die Spitze des Eisberges" - wenn aus Steuergeldern finanzierte Werbekampagnen von fast einer Million Euro freihändig ohne jegliche Genehmigung vergeben würden, wie der Rechnungshof feststellt. "An wen diese Millionen großteils geflossen sind, darf man sich ausrechnen. Ein Blick in den österreichischen Zeitungs-Boulevard mit den seitenlangen Selbstbeweihräucherungen der Bahn genügt vollauf", so Maier.

Verspätete Züge, verdreckte Waggons, weniger Passagiere. Pendler und Fahrgäste wären in einem hohen Maß mit den Leistungen der Bahn unzufrieden. "Wir müssen endlich die Notbremse ziehen und handeln, sonst springt uns dieses Unternehmen aus den Schienen", warnt Maier.

Und abschließend stellt der Verkehrssprecher fest: "Die ÖBB wissen zwar nicht einmal, was sie ihre Sonderaktionen alles kosten. Dafür sollte jeder einzelne österreichische Steuerzahler wissen, was ihn die ÖBB kostet: Jeder Steuerzahler zahlt 2.500 Euro an die ÖBB, manche von ihnen, ohne jemals Bahn gefahren zu sein. Die öffentlichen Zuschüsse inklusive der Haftungen in Höhe von 2,1 Milliarden betragen insgesamt 6,5 Milliarden. Bis 2013 werden es 7,4 Milliarden Euro sein. Hier hat jemand Handlungsbedarf!"
(Schluss)

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/169

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle des ÖVP-Parlamentsklubs
Tel.: 01/40110/4436
http://www.oevpklub.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0005