Blecha zu Pflegegeldbericht: Muss alles unternommen werden, damit Einstufung schneller und effizienter wird

Einstufungsverfahren von Arzt und Pflegefachkraft gemeinsam

Wien (OTS/SK) - "Es muss alles unternommen werden, damit das Einstufungsverfahren für das Pflegegeld schneller und effizienter wird", forderte heute Pensionistenverbands-Präsident Karl Blecha. "Wartezeiten von bis zu viereinhalb Monaten sind unzumutbar und unmenschlich", heißt es im Pensionistenverband, "da besteht akuter Handlungsbedarf." ****

PVÖ-Blecha sprach sich insbesondere dafür aus, dass das Einstufungsverfahren standardisiert wird und in Zukunft sowohl von medizinischer Seite durch den Arzt UND von pflegerischer Seite durch die Pflegefachkraft gemeinsam vorgenommen wird. Blecha: "Wir brauchen bessere Effizienz UND mehr Qualität!" Denn: Immer wieder wird im Pensionistenverband über oberflächliche, nur wenige Minuten dauernde Begutachtungen geklagt. (Schluss) sv/mp

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/195

Rückfragen & Kontakt:

Pensionistenverband Österreichs, Andy Wohlmuth, 01-31372-30

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSK0002