Mauhart: Vorwürfe entbehren jeder Grundlage, es gibt keinerlei Strafbestand!

ÖVP-FPÖ-Kampagne gegen ORF-Publikumsrat zusammengebrochen - Rechtliche Schritte vorbehalten

Wien (OTS) - "Die gegen mich vorgebrachten Steuer-Vorwürfe entbehren jeder Grundlage, ich habe eine weiße Weste, es gibt keinen Strafbestand!", erklärte ORF-Publikumsrat Beppo Mauhart heute, Donnerstag. "Sämtliche Erhebungen und Untersuchen sind abgeschlossen und haben bestätigt, dass ich korrekt gehandelt habe", betonte Mauhart. ****

Mauharts Steuerberater Mag. Thomas Havranek hat folgende Erklärung dazu abgegeben:
"Es wurde nie ein Strafverfahren gegen Herrn Mauhart eröffnet und es wird auch in Zukunft keines eröffnet werden. Richtig ist, dass Herr Josef Mauhart auf der zitierten Steuer-CD angeführt ist. Aus diesem Grund wurden auch von der Staatsanwaltschaft, so wie für alle auf dieser CD angeführten in Wien ansässigen Personen, Ermittlungen durch die zuständige Finanzbehörde beauftragt. Diese Ermittlungen haben bestätigt, dass es für Herrn Mauhart weder zu Nachzahlungen und schon gar nicht zu Strafzahlungen kommen wird. Herr Mauhart hat die in Liechtenstein veranlagten Gelder bei deren Einnahme korrekt in Österreich versteuert."

Für den Pensionistenverband Österreichs ist damit "die ÖVP-FPÖ-Kampagne gegen ORF-Publikumsrat Mauhart völlig zusammengebrochen. Die Generalsekretäre Kaltenegger und Kickl haben wider besseres Wissens Mauhart in Verruf gebracht und diskreditiert."

Mauhart behält sich rechtliche Schritte vor. (Schluss) sv/mp

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/195

Rückfragen & Kontakt:

Pensionistenverband Österreichs, Andy Wohlmuth, 01-31372-30

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSK0001