RHI Gründer Hellmut Longin mit Ehrenpreis für Lebenswerk ausgezeichnet

Anleger setzten Conwert und voestalpine CEO Wolfgang Eder die Krone auf

Wien (OTS) - Im Wiener Ringstraßenhotel Le Méridien wurden am Dienstag, den 23.02.2010, erstmalig die Börsenpublikumpreise DER BÖRSIANER und ein Sonderpreis für das Lebenswerk verliehen.

Den Sonderpreis für ein Lebenswerk erhielt der ehemalige Vorstandschef der Radex-Heraklith und amtierende Präsident des Aktienforums, Hellmut Longin. Ausgezeichnet wird mit diesem Preis eine Persönlichkeit, die sich besondere Verdienste um die Wiener Börse erworben hat. Vergeben wurde dieser Spezialpreis von einer Jury aus renommierten Finanzjournalisten. "Hellmut Longin war nicht nur als Vorstandschef eines börsennotierten Unternehmens sehr erfolgreich, sondern engagiert sich bis heute unermüdlich für die kontinuierliche Weiterentwicklung des Finanzplatzes Wien", erklärt Jurysprecher Wolfgang Nedomansky von APA-Finance.

Longin hatte Radex-Heraklith 1987 nach dem ersten großen Management Buyout in der österreichischen Geschichte an die Wiener Börse gebracht. Damals war dies die erste Publikumsgesellschaft, die weder über eine Sperrminorität noch über eine Mehrheit verfügte.

Zeitweise fanden sich bis zu vier Aktien der Radex-Heraklith Gruppe gleichzeitig am Kurszettel der Wiener Börse. "Longin hat aus 'seinem' Unternehmen in der Folge einen Weltkonzern mit mehr als 10.000 Mitarbeitern und 20 Milliarden Schilling Jahresumsatz geformt und diesen Konzern über die Jahre als Weltmarktführer in seinem Bereich etabliert, etwas, was in Österreich nicht allzu häufig vorkommt", untermauert Nedomansky das einstimmige Votum der Jury.

Doch auch nach seiner Vorstandskarriere bei Radex-Heraklith setzte sich Longin mit seiner legendären Hartnäckigkeit unermüdlich für den Wiener Kapitalmarkt ein. Als Präsident des Aktienforums, der Interessensvertretung börsennotierter Unternehmen in Österreich, war er an vielen wesentlichen Maßnahmen und Reformen zur Stärkung des Wiener Finanzplatzes maßgeblich beteiligt. Unter seine Amtszeit als Aktienforum-Präsident fallen so wichtige Meilensteine wie die Vollprivatisierung der Wiener Börse (1999), das neue Übernahmegesetz (1999) und der Corporate Governance Kodex (2002 und 2005).

In den fünf Publikumskategorien siegte conwert in der Kategorie "Aktie des Jahres 2009", Wolfgang Eder konnte sich als "CEO des Jahres" durchsetzen. Weiters wurden die Erste Group für die "Kapitalmarkttransaktion des Jahres 2009", Hannes Roither von Palfinger als "Best IR des Jahres" und Wolford in der Kategorie "Aktionärsfreundlichste HV 2009" ausgezeichnet.

Das Wahlergebnis sowie Impressionen der Preisverleihung sind unter www.derboersianer.com/voting bzw. www.derboersianer.com zu finden.

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/17632

Rückfragen & Kontakt:

Herr Dominik Hojas
Chefredakteur DER BÖRSIANER
Mobil: +43 (0) 699 133 59 370
Mail: d.hojas@derboersianer.com
Url: www.derboersianer.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KOP0001