EANS-News: asknet AG / Vorstand der asknet AG moderiert CeBIT-Panel zu Entwicklungen im Mobile Business

Karlsruhe (euro adhoc) -

Corporate News übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der Emittent/Meldungsgeber verantwortlich.

Utl.: - Dr. Dietmar Waudig, COO asknet AG, führt durch das Panel zum Thema „Entwicklungen im Mobile Business“ am 3. März 2010 auf der CeBIT - Diskussion über künftige Trends im Mobile Business sowie deren Auswirkungen auf Geschäftsmodelle, Nutzerverhalten, Wirtschaft und Gesellschaft

"Mit den Smartphones hat das mobile Internet in 2009
nun endlich seine Verbreitung gefunden", verkündet Bitkom, Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V. Was zuvor aufgrund der komplizierten Datentarifstrukturen noch schwierig war, ist nun dank den Internet-Flatrates keine Frage mehr: die Nutzung von mobilen Geschäftsanwendungen. Neben den Medien sind es vor allem die eCommerce-Händler, die sich von dieser Entwicklung neue Potentiale erhoffen.

Am 3. März 2010 moderiert Dr. Dietmar Waudig, COO der asknet AG, in seiner Funktion als Vorsitzender des Bitkom Arbeitskreises eBusiness um 10.20 Uhr das CeBIT-Panel zum Thema "Entwicklungen im Mobile Business". Dabei werden die künftigen Trends im Mobile Business sowie deren Auswirkungen auf Geschäftsmodelle, Nutzerverhalten, Wirtschaft (Marktplayer etc.) und Gesellschaft diskutiert.

Die asknet AG hat Ende 2009 eine Umfrage unter 400 Smartphone Anwenderinnen und Anwendern an der US Ost- und Westküste durchgeführt. Die Umfrage belegt: Ein Drittel der US Konsumenten ist unzufrieden mit den hohen Kosten mobiler Apps und umständlichen Bezahlmechanismen.

asknets Mobile Shopping Cart Lösung, die seit Ende 2007 erfolgreich im Einsatz ist, wurde eigens dafür entwickelt, um Kunden den Erwerb und das benutzerfreundliche Herunterladen von Software oder Produkten direkt per Handy zu ermöglichen.

Mehr Informationen zur asknet Studie stehen auf www.asknet.de/news/pressemitteilungen zur Verfügung.

Über asknet
asknet bietet seinen Kunden individuelle Outsourcing-Lösungen für den globalen Software-Vertrieb über das Internet. Gegründet 1995 als Spin-off der Elite-Universität Karlsruhe hat sich das Unternehmen zur Nummer 2 der unabhängigen weltweiten Anbieter für Electronic Software Distribution entwickelt. Zusätzlich zu den integrierten Shop-Lösungen für Software-Hersteller entwickelt und betreibt das Unternehmen Portale für den Software-Vertrieb, darunter softwarehouse.de, das zu den größten Plattformen für Downloads von Standard-Software in Europa gehört. 2008 erwirtschaftete asknet einen Umsatz in Höhe von rund 74,7 Mio. EUR. 2009 wurde das Karlsruher Unternehmen von Deloitte Touche Tohmatsu in die Rangliste "Technology Fast 50", der am schnellsten wachsenden Technologieunternehmen in Deutschland aufgenommen. Zu den Kunden des Karlsruher Unternehmens zählen namhafte Anbieter von Spezial-Software wie CollabNet, DivX, F-Secure, Nero, Panda Security, Steganos oder NetObjects. asknet versorgt rund 80% der deutschen Universitäten mit Softwareprodukten. Weitere Informationen unter: www.asknet.de

Ende der Mitteilung euro adhoc

Emittent: asknet AG Vincenz-Priessnitz-Str. 3 D-76131 Karlsruhe Telefon: +49 (0)721 96 458 6369 FAX: +49 (0)721 96 458 99 Email: info@asknet.de WWW: http://www.asknet.de Branche: E-Commerce ISIN: DE0005173306 Indizes: Börsen: Freiverkehr/Entry Standard: Frankfurt, Freiverkehr: Berlin, Stuttgart, Düsseldorf, München Sprache: Deutsch

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/EASY_22529

Rückfragen & Kontakt:

Kirsten Neininger
Corporate Marketing Manager
Telefon: +49 (0) 721 96 458 6399
e-mail: kirsten.neininger@asknet.de

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | CND0006