Pressekonferenz: Beginn des Tierschutzprozesses

Wien (OTS) - Am 2. März 2010 beginnt der größte Prozess gegen eine soziale Bewegung der gesamten Geschichte der 2. Republik. Nach 3 1/2 Jahren Ermittlungen mit SOKO und allen Schikanen wie Lauschangriffen, Peilsendern, Videofallen und Spitzeln, sitzen 13 TierschützerInnen aus 5 Tierschutzvereinen wegen Mitgliedschaft in einer kriminellen Organisation §278a auf der Anklagebank.

War anfänglich noch die Rede von Sachbeschädigungen und gar Brandanschlägen, so blieb davon insbesondere bzgl. der 5 MitarbeiterInnen des VGT, die angeklagt sind, nichts übrig. Ihnen wird lediglich vorgeworfen, durch legale Kampagnenarbeit ideell und indirekt ihnen unbekannte Personen zu Straftaten motiviert zu haben.

Pressekonferenz: Beginn des Tierschutzprozesses

Anwälte der Angeklagten stehen Rede und Antwort, erklären die
Umstände des Verfahrens und veröffentlichen die
Verteidigungsschriften

Es sprechen:

Mag. Josef Phillip Bischoff, Strafverteidiger
Mag. Stefan Traxler, Strafverteidiger
Dr. Harald Karl, Strafverteidiger
MMag. Dr. Michael Dohr, Strafverteidiger
DDr. Martin Balluch, Hauptangeklagter und VGT-Obmann

Datum: 1.3.2010, um 10:00 Uhr

Ort:
Presseclub Concordia
Bankgasse 8, 1010 Wien

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/1389

Rückfragen & Kontakt:

DDr. Martin Balluch, Tel.: 0676-4452629
E-mail: martin.balluch@vgt.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VGT0001