OMV: Fortschritte in einem herausfordernden Umfeld

Wien (OTS) - Fortschritte in einem herausfordernden Umfeld

? Volatiles und herausforderndes operatives Umfeld: Mit einer Produktion von 327.000 boe/d in Q4 stieg die Produktion dem Trend aus den Vorquartalen folgend; der Ölpreis in Q4/09 lag im Schnitt über Q4/08 sowie Q3/09; die Raffineriemargen waren rückläufig, Mitteldestillate waren besonders stark betroffen

? Ergebnisse unter dem hohen Vorjahrsniveau: Das CCS EBIT vor Sondereffekten fiel im Vergleich zu Q4/08 um 47% auf EUR 413 Mio; der CCS Periodenüberschuss vor Sondereffekten nach Minderheiten belief sich auf EUR 117 Mio in Q4/09 und wurde durch höhere Netto-Zinsaufwendungen und Steuern beeinflusst; vorgeschlagene Dividende mit EUR 1 pro Aktie auf dem Niveau des Vorjahrs, Ausschüttungsgrad von 52%

? Ausblick 2010: In E&P erwarten wir einen Produktionsanstieg; das Umfeld in R&M bleibt in allen Bereichen herausfordernd; verstärkter Fokus auf G&P setzt sich fort

Wolfgang Ruttenstorfer, OMV Generaldirektor:
"Dank der erfolgreichen Inbetriebnahme neuer Felder, vor allem Maari (Neuseeland) und Komsomolskoe (Kasachstan), konnten wir im Laufe des Jahrs 2009 unsere Produktion kontinuierlich steigern. Das Umfeld im Downstream-Bereich hingegen blieb, speziell bei Mitteldestillaten, besonders herausfordernd und bis dato gibt es keine deutlichen Anzeichen einer Konjunkturerholung. Diese Umstände bewogen das Management, den ursprünglichen Investitionsplan für die rumänischen Raffinerien zu überarbeiten und neue Rahmenbedingungen für die zukünftige Raffinerie-Strategie von Petrom festzulegen. Im Bereich G&P entwickelten sich die einzelnen Kernprojekte wie die Nabucco Gaspipeline sowie die Gaskraftwerke in Rumänien und der Türkei kontinuierlich weiter. Die Kostenposition des Konzerns verbes-serte sich weiter und wir sind auf dem besten Weg unser Ziel, die Reduktion der Produktions- und Gemeinkosten um EUR 300 Mio bis Ende 2010, zu erreichen. Die integrierte Strategie sowie die solide Finanzstruktur von OMV erwiesen sich dabei als starker Rückhalt des Konzerns in wirtschaftlich turbulenten Zeiten."

Weitere Informationen finden Sie im Bericht Jänner - Dezember und Q4 2009:

Anhänge zu dieser Aussendung finden Sie als Verknüpfung im AOM/Original Text Service, sowie über den Link "Anhänge zu dieser Meldung" unter http://www.ots.at

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/145

Rückfragen & Kontakt:

Corporate Communications &
Public Affairs
Michalea Huber, Media Relations
Tel.: +43 (1) 40 440-21661
Fax: +43 (1) 40 440-621661
michaela.huber@omv.com
http://www.omv.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OMV0001