Neues Volksblatt: "Fragen" (Von Michael Kaltenberger)

Ausgabe vom 24. Februar 2010

Linz (OTS) - Die "amtierenden" und künftigen Pensionisten haben es derzeit nicht leicht. Die Hacklerregelung läuft aus, sagt Sozialminister Rudolf Hundstorfer, angestrebt wird eine Fusion mit der Korridorpension, bei der allerdings Abschläge von der Pension hinzunehmen sind.
Andere fordern sogar, die Hacklerregelung sofort auslaufen zu lassen; ungeachtet der Tatsache, dass das Ablaufdatum gesetzlich mit Ende 2013 festgelegt ist.
Wirtschaftskammerpräsident Christoph Leitl hat ein System von Zu- und Abschlägen für Spät- und Frühpensionisten vorgeschlagen. Ein Anrufer, der die Regelung als durchaus gerecht empfindet, wollte aber wissen, ob den verpflichtenden Abschlägen bei vorzeitigem Pensionsantritt das Recht auf Weiterbeschäftigung über das gesetzliche Pensionsantrittsalter hinaus zur Erreichung der Zuschläge gegenüber steht.
Auch die "Performance" der betrieblichen Pensionskassen macht den Pensionisten Kopfweh. Gefordert werden staatliche Garantien oder zumindest ein Ausstiegsrecht aus der Pensionskasse.
Und dass die Abfertigung Neu reformiert werden muss, weil sie nicht die geplanten Abfertigungen bringt, ist auch bekannt.
Viele Fragen, auf die Arbeitnehmer und Pensionisten gern eine Antwort hätten, Herr Sozialminister.

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/438

Rückfragen & Kontakt:

Neues Volksblatt, Chefredaktion
Tel.: 0732/7606 DW 782
politik@volksblatt.at
http://www.volksblatt.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVB0001