Tourismuszahlen trotz Rückgang auf hohem Niveau

Aktueller Bericht der Landesstelle für Statistik

Bregenz (OTS/VLK) - Vorarlbergs Tourismusbetriebe können diesen Winter das Spitzenergebnis der letzten Saison nicht ganz erreichen, wie der jüngste Bericht der Landesstelle für Statistik zeigt. "In den letzten beiden Wintersaisonen hatten wir jeweils Rekordzahlen zu vermelden. Aber trotz der Rückgänge haben wir es jetzt immer noch mit einem respektablen Ergebnis zu tun, nämlich mit dem zweitbesten Saisonverlauf im langjährigen Vergleich", sagt Landestourismusdirektor Christian Schützinger.

Im Jänner 2010 haben 247.600 Gäste gut 1,11 Millionen Nächtigungen in Vorarlberg gebucht, das sind im Vergleich zum Jänner 2009 um 2,1 Prozent weniger Gäste und 5,7 Prozent weniger Nächtigungen. In der bisherigen Wintersaison (November 2009 - Jänner 2010) zählten die Vorarlberger Tourismusbetriebe 451.700 Gäste (-4,1 Prozent) mit fast 1,93 Millionen Übernachtungen (-5,6 Prozent).

Aus einzelnen Märkten wie Tschechien, Italien oder den Niederlanden kommen heuer mehr Gäste. Allerdings, so Schützinger "ist die Reiseintensität aus unserem Hauptherkunftsmarkt Deutschland zur Zeit gebremst".

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/16

Rückfragen & Kontakt:

Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20137, Fax: 05574/511-20190
presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

Hotline: 0664/625 56 68, 625 56 67

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL0009