SP-Lindenmayr an FP-Strache: "Strache ist einstweilen Teil des Nachtklub-Projekts in der Secession geworden"

Wien (OTS/SPW-K) - "Offenbar hat die gesamte FPÖ eine Vereinbarung mit dem schweizer Künstler Büchel getroffen, dessen Nachtklub-Projekt in der Wiener Secession zu bewerben", wundert sich der SPÖ-Klubvorsitzende Siegi Lindenmayr über die künstliche Aufregung der FPÖ. Abgesehen davon, dass Strache vermutlich die Secession noch nie von innen gesehen hat, ist seine Reaktion genau das, was Büchel erreichen wollte. "Strache bekommt nicht einmal mit, dass er eine Marionette des Künstlers ist. Aber so war das auch bei den Pawlowschen Hunden: die haben auch nicht mitbekommen, dass sie von einem Forscher konditioniert wurden", sagt Lindenmayr. Strache und Co. sind einstweilen Teil des Kunstprojekts. Als nächstes auf der FP-Agenda steht vermutlich ein Sicherheitscheck á la Hilmar Kabas im Secessionskeller. Zu Straches Bürgermeisterfantasien merkt Lindemayr an, ihm sei nicht bekannt, dass irgendwo ein Pawlowscher Hund zu solchen Ehren gekommen wäre.

Zu Straches Mobbingvorwürfen stellt Lindenmayr klar: "Sowohl bei den Wiener Linien als auch beim Krankenanstaltenverbund gibt es eigene Mobbingberatungsstellen. Die Stadt Wien selbst verfügt über einen unabhängigen Bedienstetenschutz."

"Die Sanitäterinnen und Sanitäter der Wiener Rettung sind dazu ausgebildet, zu helfen und nicht zu verletzen!", sagt Lindenmayr. Die MitarbeiterInnen der Rettung setzen auf Eigensicherung und Selbstschutz und nicht auf Karate. Im Falle offensichtlich aggressiver PatientInnen würde sowieso die Polizei hinzugezogen, ergänzt der SPÖ-Klubvorsitzende. Die MitarbeiterInnen der Wiener Rettung würden in einem speziellen Ausbildungsprogramm in Sachen Deeskalation, gewaltfreie Kommunikation und Gesprächsführung geschult. Partnerhilfe wird ebenso gelehrt, wie die rechtlichen und ethischen Rahmenbedingungen.
(Schluss)

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/198

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Klub Rathaus, Presse
Thomas Kluger
Tel.: (01)4000-81941,F:(01)5334727-8194
thomas.kluger@spw.at
http://www.rathausklub.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10003