Vorsitzender des ORF-Publikumsrats begrüßt Einigung der Regierung zu ORF-Gesetz

Weißmann: "Geld in erstklassiges Programm investieren"

Wien (OTS) - Erfreut über die Einigung der Regierungsparteien zum ORF-Gesetz zeigte sich heute der Vorsitzende des ORF-Publikumsrats, Hon.-Prof. Dr. Georg Weißmann.
"Es ist für den ORF und sein Publikum wichtig, dass Klarheit über die künftigen finanziellen Rahmenbedingungen des ORF besteht", sagte Weißmann. Er erinnerte daran, dass die Refundierung der Gebührenbefreiung eine langjährige Forderung des ORF-Publikumsrats gewesen ist. Dass die neue Medienbehörde Restrukturierungs- und Sparvorhaben des ORF künftig vorab prüfen soll, sei im Interesse des Publikums. "Das ORF-Publikum hat ein Recht auf das bestmögliche Preis-Leistungs-Verhältnis. Das Geld der Gebühren- und Steuerzahler soll nicht in Strukturen von gestern fließen, sondern in erstklassiges Programm. Das ist die beste Zukunftsversicherung für den ORF, die es gibt", so Weißmann.

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/248

Rückfragen & Kontakt:

Büro der ORF-Gremien
(01) 87878 - DW 12213

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GOK0002