FPK-Darmann: Traiskirchener Bürgermeister verweigert Zusammenarbeit mit Kärntner Landtag

Klagenfurt (OTS) - Mit absolutem Unverständnis reagierte heute der Vorsitzende des Rechts- und Verfassungsausschusses des Kärntner Landtages, KO-Stv. LAbg. Mag. Gernot Darmann auf das unentschuldigte und wiederholte Fernbleiben des Traiskirchener Bürgermeisters Fritz Knotzer in der Diskussion um ein Asylanten-Erstaufnahmezentrum. "Knotzer lässt keine Chance zur medialen Selbstinszenierung aus, um Kärnten wider besseren Wissens Versäumnisse in Asylfragen auszurichten. Wenn es jedoch darum geht mit Taten und Fakten politische Arbeit des Landtages zu unterstützen, scheint er sich hinter den Mauern seines Asyl-Erstaufnahmezentrums in Traiskirchen zu verstecken", so Darmann.

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/6753

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Landtagsklub
Landhaus
Klagenfurt

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FLK0003