BZÖ-Grosz zu Grillitsch: "Lade zur Zustimmung beim Misstrauensantrag gegen Stöger ein"

"Sonntagsreden des Bauernbundes- Regierungsversagen schädigt den österreichischen Bauernstand"

Wien (OTS) - "Ich lade Bauernbundpräsident Grillitsch nach seiner handzahmen und zögerlichen Kritik an Gesundheitsminister Stöger recht herzlich ein, dem Misstrauensantrag gegen Gesundheitsminister Stöger zuzustimmen. Die hohlen Sonntagsreden des Bauernbundes, denen wie immer keinerlei Taten folgen, gehen mir schön langsam auf den Nerv und helfen keinem österreichischen Landwirt. Faktum ist, dass das gesamte Regierungsversagen dem österreichischen Bauernstand geschadet hat. Eine holländische Milch, die als deutscher Topfen die wundersame Wandlung zu "Hartberger Bauernquargel" erlebt, zeigt die Lücken der österreichischen Lebensmittelkontrolle und Kennzeichnung. Wenn Grillitsch kritisiert, soll er morgen beim Misstrauensantrag mitmachen und nicht wieder den "Schweif" einziehen", so der steirische BZÖ-Chef und Nationalratsabgeordnete Gerald Grosz in einer Reaktion zur Kritik von ÖVP-Bauernbundpräsident Fritz Grillitsch.

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/4527

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat Parlamentsklub des BZÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZC0010