BM Schmied: "Das neue ORF-Gesetz ist ein wichtiger kulturpolitischer Schritt"

Wien (OTS) - "Das neue ORF-Gesetz ist neben der medienpolitischen Relevanz auch von großer kulturpolitischer Bedeutung. Die gesetzliche Verankerung des Film-Fernsehabkommens sowie des Radiosymphonieorchesters bringen Sicherheit und Stabilität für diese wichtigen Säulen der heimischen Kulturlandschaft. Speziell das Film-Fernsehabkommen bringt unverzichtbare Impulse für die heimische Filmlandschaft und sichert einen wichtigen Partner des ÖFI langfristig ab. Ich freue mich über diesen gemeinsamen kulturpolitischen Erfolg. Auch ist die verstärkte Präsenz österreichischer Filmproduktionen im Fernsehen zu begrüßen", so Kulturministerin Claudia Schmied zum heutigen Beschluss des neuen ORF-Gesetzes im Ministerrat.

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/4920

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur
Nikolaus Pelinka, MSc
Tel.: (++43-1) 53 120-5030

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MUK0002