Zusätzlicher Finanzierungsimpuls für Neubau und Sanierung

Gemeinnützige begrüßen Wiener Wohnbauanleihe

Wien (OTS) - Als "wichtigen Finanzierungsimpuls und deutliches Bekenntnis zu weiterhin hohen Investitionen in den geförderten Wohnbau" wertet Mag. Karl Wurm, Obmann des Dachverbandes der gemeinnützigen Wohnungswirtschaft, die von der Stadt Wien dieser Tage begebene Wiener Wohnbauanleihe.

Mit einem Volumen von 200 Millionen Euro besichert die Stadt Wien eine von Wohnbaubanken emittierte Wohnbauanleihe, die für die Finanzierung von neuen Wohnungen oder Sanierungen eingesetzt wird. Für die gemeinnützige Wohnungswirtschaft haben sich die über Anleihen aufgebrachten Darlehen der Wohnbaubanken als wichtige Finanzierungskomponente entwickelt. Wir begrüßen daher besonders, so Karl Wurm, "dass nun Wien neben den Darlehen aus der Wohnbauförderung zusätzlich über diese Anleihe Geld für den Wohnbau mobilisiert".

Gerade in dieser Konjunkturlage erweise sich dieser Schritt, mit den Wohnbauanleihen langfristiges und zinsgünstiges Kapital dem Wohnbau zur Verfügung zu stellen, als "goldrichtig", betont der GBV-Obmann. Alle demografischen Daten würden einen weiterhin hohen Bedarf an Neubauwohnungen erkennen lassen, in der Sanierung wären noch große Aufgaben im Hinblick auf die Erreichung der Klimaziele zu bewältigen. Das werde nur gelingen, streicht Wurm hervor, "wenn nicht nur die Finanzierungskraft durch die Wohnbauförderung erhalten bleibt, sondern auch die Wohnbauanleihen durch neue Besicherungsmodelle mehr Mittel für den Wohnbau aufbringen können".

Mehr Geld - und das zu guten Konditionen - für den Wohnbau und eine sichere und langfristige Anlagemöglichkeit für Privatkunden, die die Anleihe zeichnen - die Wohnbauanleihe schaffe damit für alle Beteiligten eine ökonomische win-win-Situation, resümiert der GBV-Obmann und garantiert, dass die zusätzlichen Finanzierungsimpulse aus der Wohnbauanleihe unmittelbar "konjunkturwirksam" werden: "Die Gemeinnützigen haben österreichweit derzeit rund 25.000 Wohnungen und in Wien mehr als 7.000 Wohnungen in Bau, aber daneben auch eine Menge Projekte, die sofort gestartet werden können, wenn die Finanzierung gesichert ist".

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/813

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Karl Wurm
Gewog / Neue Heimat
Bennoplatz 3, 1080 Wien
Tel. 1/ 401 09 / 12 DW

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VGB0001